V DANGEROUS Michael Jackson und Napoleon: Ein Hund. Macht. Platz.

Auf dem DANGEROUS Album Cover des Michael Jackson von 1991 ist auf der linken Seite die Figur eines Königs abgebildet, der dem Gemälde „Napoleon I auf seinem kaiserlichen Thron“ nachempfunden ist. Das Gemälde „Napoleon I auf seinem kaiserlichen Thron“ wurde gemalt von Jean-Auguste-Dominique Ingres im Jahre 1806.
Die Abbildung des Königs auf Michael Jacksons DANGEROUS Cover von 1992 signalisiert Macht.

Michael Jackson Dangerous Cover 1991 Mark Ryden Painting

Bild: Michael Jacksons DANGEROUS Album Cover von 1991, SONY Music Entertainment. Maler des Gemäldes mit dem Namen „King of Pop“ (Acryl auf Holz 82” x 74”) ist Mark Ryden. Das Original des Gemäldes ist ausgestellt in der Paul Kasmin Galerie, 293 Tenth Ave., New York, NY 10001. Quelle

Michael Jackson Dangerous Album Cover Napoleon.

links: König „MJ“ Michael Jackson auf dem königlichen Thron, gemalt von Mark Ryden 1991 für das DANGEROUS Album Cover.
rechts: Napoleon I auf seinem kaiserlichen Thron gemalt von Jean-Auguste-Dominique Ingres 1806, eigenes Foto von Quelle

Dieser Hund auf dem DANGEROUS Album Cover, der gleichzeitig ein König ist, wurde als „MJ“ identifiziert. Mehr dazu in diesem Artikel:

Das Gemälde von Napoleon auf seinem kaiserlichen Thron ist das Porträt eines Mannes, der sich selbst krönte. Das Bild stand Pate für Michael Jackson auf dem königlichen Thron.

„MJ“ Michael Jackson und Napoleon auf dem imperialen Thron. Und das Geburtsdatum vom 29. August

Jean-Auguste-Dominique Ingres malte das Bild von Napoleon im Jahre 1806. Der Maler Ingres, geboren 1780, teilt mit Michael Jackson nicht nur das Motiv auf DANGEROUS, sondern auch den Tag und den Monat seiner Geburt, den 29. August. Zufälle gibt’s.

Michael Jackson Dangerous Album Cover Napoleon.

links: „MJ“ von Mark Ryden 1991, DANGEROUS Album Cover. rechts: Napoleon I von Jean-Auguste-Dominique Ingres 1806, eigenes Foto von Quelle

Michael Jackson und Napoleon, Heiligenscheine, Unsterblichkeit, Männlichkeit und Perfektion

Der Maler Jean-Auguste-Dominique Ingres verherrlichte 1806 mit königlichen Zeichen den Franzosen Napoleon und Mark Ryden verherrlichte 1991 mit königlichen Zeichen Michael Jackson in der Figur des Hundes auf der Plattenhülle DANGEROUS. Halbkreise repräsentieren schon im Napoleon-Gemälde von 1806 Heiligenscheine, Vollkommenheit, Unsterblichkeit und Männlichkeit. Napoleon, Sieger und Erleuchter der Welt, liest man da in der französischen Vorlage. Napoleon als Göttliche Majestät, vom „Strahlenkranz umgeben“ … Gott? 1, 2, 3. Oder Angeber?
Groß sind die Unterschiede zwischen dem gemalten Michael Jackson und dem gemalten Napoleon nicht. King „MJ“ fehlt der Lorbeerkranz und der zweite Handschuh an der linken Hand. Dem Handschuh an Napoleons rechter Hand fehlt jeder magische Funken, während Michael Jackson auf das verzierte Schwert des Franzosen verzichtet, ebenso wie auf das Zepter Karl des V. und auf den karolingischen Adler.

Das purpurfarbene Gewand des königlichen „MJ“ auf dem DANGEROUS Cover ist im Gegensatz zur kaiserlichen Robe von Napoleon frei von jeglicher Dekoration. Und auch Michael Jacksons linker Fuß mit der Initiale „MJ“ steckt in der bescheidensten Sandale, die aufzutreiben war.

Michael Jackson Dangerous Album Cover Napoleon.

l.: DANGEROUS von Mark Ryden, 1991. Quelle. r.: „Napoleon auf seinem kaiserlichen Thron“ von Jean-Auguste-Dominique Ingres, 1806, eigenes Foto Quelle

Michael Jackson und Napoleon und … beim Zeus! Jetzt auch noch Jupiter!

Aber nicht nur Napoleon ist in dieser königlichen Figur des Hundes auf DANGEROUS versteckt, sondern auch Gott Jupiter. Da der Maler Jean-Auguste Ingres auch Jupiter gemalt hatte, sah Napoleons Porträt jenem Porträt von Jupiter verblüffend ähnlich. Michael Jackson hat also über Napoleon auch Jupiter zum Vorbild und der bringt dann nicht nur die Sandale mit.

„Ich liebe […] Ingres.“

Mark Ryden, der Maler des „MJ“ Michael Jackson auf dem königlichen Thron von DANGEROUS, 1991. 4

Der Figur des Hundes, der auf dem DANGEROUS Album Cover von 1991 ein König ist und Macht repräsentiert, steht zur Seite ein Schakal und der Vogel Ibis. Beide Tiere besetzen den Platz, der im Originalgemälde des Jupiter von 1811 Thetis und dem imperialen Adler vorbehalten ist. Für den Adler als majestätischen Vogel hatte Michael Jackson allerdings schon lange vor dem DANGEROUS Cover Verwendung und nutzte seine Symbolkraft: Der Adler ist das Zeichen der Unsterblichkeit, Zeichen für Mut, Weitblick und für Kraft. Der Adler steht für den Aufstieg in den Himmel, für die Überwindung des Irdischen und die Erlösung der Seele. Der Adler ist der König der Lüfte und Bote der höchsten Götter 5

Michael Jackson Dangerous Album Cover King MJ dog King Jean Auguste Ingres Jupiter et Thetis 1811 Mark Ryden

l.: „MJ“ auf dem königliche Thron (Ryden) Quelle
r: Jupiter auf dem Thron (Ingres) Quelle

Michael Jackson Dangerous Album Cover Napoleon.

l.: „MJ“ auf dem königlichen Thron (Ryden) Quelle
m.: Napoleon auf dem kaiserlichen Thron (Ingres) Quelle
r: Jupiter auf dem Thron (Ingres), 1811. Quelle

Michael Jacksons Imperiale Adler, Militär, Götter, Unsterblichkeit und Macht

Jupiter ist ein oberster Gott, ein Gott des Himmels und der Römer. Zeus ist sein griechischer Vorgänger und wurde abgebildet mit dem imperialen Adler an seiner Seite. Jupiter, der Nachfolger von Zeus, brachte den imperialen Adler nach Rom. Römische Kaiser nutzten die Symbolik des Adlers als Zeichen der Macht, Napoleon ließ sich den Adler auf Bilder und Möbel kopieren und Michael Jackson trug den Adler auf Gürtel, Jacken, Plattencover. Das Symbol des imperialen Adlers trug Michael Jackson Seite an Seite mit dem Stern.
Und nicht nur in seinen Filmen zelebrierte Michael Jackson mit dem imperialen Adler seine Ankunft.
Michael Jackson trug spätestens, nachdem er mit dem Album THRILLER 1983 die Welt erobert hatte, das Symbol des imperialen Adlers auf seinem Gürtel und seiner Lederjacke. 1995 ließ Jackson den Adler dann auf die Triumphsäule im HIStory-Teaser stellen. Der HIStory-Teaser ist jener Film des King of Pop, in dem er so ziemlich alle zur Verfügung stehenden militärischen Zeichen benutzte, um damit sein Comeback zu zelebrieren.
Der imperiale Adler symbolisiert Unsterblichkeit, Kraft und Ausdauer. Er ist die Verbindung zwischen Gott und Mensch. Er begleitet die Götter und ist das Symbol Christi. Der Adler blickt bei seinem Aufstieg in den Himmel und in die Sonne und symbolisiert damit die Auferstehung. 6, 7
Der Adler symbolisiert Unsterblichkeit, Power und die Verbindung zwischen Mann und Gott. Michael Jackson nutzte die Symbole Adler, Stern und Thron während seiner gesamten Karriere ab 1982. Mindestens:

Michael Jackson Symbole Adler und Thron 1982 in einer Fotosession.
1.: Über Jackson thront ein Adler 2: Jackson sitzt auf einem Sessel, der einen Thron symbolisiert.

Bild: 1982.08. Michael Jackson mit Adler und Thron im Interviewmagazin Quelle

 Michael Jackson Dangerous Cover Symbole: Napoleon

o.l.u.m.: 1995, Michael Jackson und der imperiale Adler auf der Triumphsäule im HIStory-Teaser, 1995 Quelle
r.u. unten: Den Adler ließ Michael Jackson Mitte der 1980er auf Gürtel und Jacke von seinem Designern Thompkins/Bush abbilden. Quelle

Blitze, Zeus und Michael Jackson

Die Waffe des Gottes Zeus ist der Blitz und auch Michael Jackson schleuderte 1986 Blitze in Gestalt des Captain EO und 1996 in Gestalt des Maestros in MICHAEL JACKSON’S GHOSTS. 8
Seit 1992 eröffnete Michael Jackson auch Blitze schleudernd seine Konzerte. Live on stage. Mit jedem Fingerzeig Michael Jacksons explodiert die Bühne im Rausch eines Feuerwerkes, aus dem dann seine Tänzer aus dem Boden schießen. Mit einem „Bündel Blitze“ erweckt er sie zu neuem Leben. Mit der HIStory – Welttour ab 1996 setzt Jacksons diese Tradition fort. Zeus hätte das sicher auch so gemacht.


Michael Jackson symbol Macht.

Michael Jackson, Blitze schleudernd
l.: in der Rolle des Captain EO Quelle
r.: als Maestro in MICHAEL JACKSONS GHOSTS Quelle

Verwandte Beiträge:

Home » PaRt of History. Beiträge » Part of History. Die aRt des Michael Jackson » V DANGEROUS Michael Jackson und Napoleon: Ein Hund. Macht. Platz.

Quellen

  1. Grimme, Karin H, Jean-Auguste-Dominique Ingres, 2007, Taschen, Köln, Seite 65
  2. Hamilton, A. C., The Spenser Encyclopedia, 04.1991, ROUTLEDGE CHAPMAN & HALL
  3. Lurker, Manfred, Wörterbuch biblischer Bilder und Symbole, 1973, „Der Heerscharen Herr wird selbst im Bild des Runden geschaut, im übertragenen Sinne heißt es von ihm, daß er „zur prächtigen Krone, zum schmückenden Kranz“ wird (Jes 28,5). Der Thron der göttlichen Majestät ist von einem „farbenreichen Strahlenkranz“ rings umgeben …“. Kösel Verlag GmbH & Co.KG, München, Seite 205
  4. Ryden, Mark, Interview Mark Ryden: „One DANGEROUS Artist“ mit dem MJFC, MJFC. 2001, http://www.michaeljacksonmasterworks.com: „To BECOME an artist I only really used my own instinct but AS an artist I have many, many influences. I am heavily influenced by classical art. I love David and Ingres. I also took quite a hit at the imagery of contemporary pop culture.“, http://www.michaeljacksonmasterworks.com/michael-issues-12/
  5. Prette, Maria Carla, Was ist Kunst? Bauwerke, Skulpturen, Gemälde, Epochen und Stile erkennen und verstehen, De Giorgis, Alfonso. 1999/2005, Verlegt bei Kaiser, Seite 359
  6. Lurker, Manfred, Wörterbuch biblischer Bilder und Symbole, 1973, Adler, Kösel Verlag GmbH & Co.KG, München, Seite 25/26
  7. Preller, Ludwig, Römische Mythologie; Kindle Edition, 1858, Weidmannsche Buchhandlung, Berlin.
  8. Michael Jacksons GHOSTS ist Jacksons 38 Minuten langer Kurzfilm von 1996. Eine kurze Version ist hier zu sehen: https://youtu.be/Xh9Cp4rd7mI?t=39

Schreibe einen Kommentar

13 − 3 =