VI. Der Jackson Missbrauch 1993. Anthony Pellicano in Chandlers „Schachspiel der Hölle“

Pellicano unterwegs im Auftrag der Stars ( Quelle Tabloid Truth: The Michael Jackson Story)

Sein Name ist Pellicano. Anthony Pellicano.

 

„Pellicano kam aus der knallharten Philip Marlowe Schnüffler-Schule für Privatdetektive. […] „Was soll ich sagen,“ sagte er mit einem Schulterzucken. „Ich bin Sizilianer.““ 1, 2

Der Mythos Pellicano löst den Fall auf jeden Fall und erfolgreich verkaufte Pellicano in Hollywood sein Image des harten Detektivs mit Beziehungen zur Mafia. Eingeschüchtert haben soll er sie durch „Mafia-Methoden“, tote Fische auf der Windschutzscheibe und illegale Abhörmaßnahmen.

 

Privatdetektiv schleicht sich an Jackson heran. Kamera durch Jacksons Schlafzimmer in Billie Jean
Pellicanos Promotion erinnert irgendwie an Jacksons „Billie-Jean-Skandal“ von 1983 Quelle

Stars engagierten ihn, weil er versprach, sie zu beschützen, während er mit der Klatschpresse Informationen verhandelte. 3

 

Evan Chandler ist ein Pfadfinder verglichen mit Pellicano!“

erklärt Bruder Raymond Chandler höchst aufschlussreich. 4 Im März 2019 wurde Pellicano nach langjähriger Haftstrafe aus dem Gefängnis entlassen.

Ende der 1980er engagierte Anwalt Bert Fields Pellicano und Jackson engagierte irgendwann Anwalt Bert Fields. Der King of Pop feierte gerade mit SMOOTH CRIMINAL Erfolge. Seinen „007 Mann“ soll er Pellicano genannt haben. Pellicano, unterwegs im Auftrag seiner Majestät? 5
Die Aufzeichnung des Chandler/Schwartz Telefonats von Juli 1993 stammt aus Pellicanos Zeit und der nicht zimperliche Privatdetektiv, selbst Vater von neun Kindern, interviewt 1993 nach Evans Drohungen auch den dreizehnjährigen Jordan Chandler:

Jordan Chandler: „Yeah, mein Vater versucht, Geld zu kriegen“

„[Er] nahm „Augenkontakt“ mit [Jordan Chandler] auf und fragte ihn „sehr pointierte Fragen“: „Hat Michael dich je berührt? Hast du ihn je nackt im Bett gesehen?“
Die Antwort auf all diese Fragen war Nein. […]“
„[…] Tatsache ist, [Jordan Chandler] konnte es nicht erwarten aufzustehen und Videospiele zu spielen. Ich sagte: “Du verstehst nicht, wie ernst das ist. Dein Vater [Evan Chandler] ist dabei Michael wegen sexuellen Missbrauchs zu beschuldigen. Er ist dabei, alles Mögliche zu sagen.“
[Jordan) sagte, „Yeah, mein Vater versucht, Geld zu kriegen.“[…] 6 

 

„Ich bin von Michael Jacksons Unschuld von Anfang an überzeugt gewesen und bin nach wie vor überzeugt davon, dass er unschuldig ist. […]Worum es den Chandlers ging, war Geld und nichts als Geld, so Pellicano.“  7

Chandler hatte mit Anwalt Rothman derweil seinen Sorgerechtsprozess gegen Ex-Frau June vor Gericht gebracht. Evans Interesse an June und Jordan war seit der Scheidung neu entflammt, als Ex-Frau und Sohn in das Leben des Michael Jackson getreten waren:

„Niemandem auf der Welt war es erlaubt, zwischen dieser Familie aus June, mir und Jordie zu kommen. […] Das ist böse. Das ist einer der Gründe, warum er [Michael] böse ist. Ich habe mit ihm darüber gesprochen. […] vor Monaten. Als ich ihn das erste Mal traf, habe ich ihm das gesagt. […] So lautet das Gesetz. Das ist das Allererste, worüber er Bescheid wusste. Niemandem ist es erlaubt, das zu tun. Jetzt gibt es keine Familie mehr.“ 8, 9

Chandlers Sorgerechtsprozess passierte zufälligerweise zeitlich gesehen, als Jackson sich von Chandlers Vorstellung vom Filmgeschäft mit dem King of Pop zurückgezogen hatte. 
Doch nicht mehr lange sollte es dauern, bis Chandler und Rothman missmutig feststellen müssen, dass weder Jackson, noch seine Anwälte weiter als Ansprechpartner für das angedrohte „Massaker“ zur Verfügung stehen. Jacksons Anwalt Fields überlässt das Feld Pellicano, sämtlicher Schriftverkehr mit Anwalt Rothman inbegriffen. Rothman hatte sich mehr respektvolle Aufmerksamkeit erhofft.

 

Pellicano. Anthony Pellicano …

Anthony Pellicano (Bild „TV-Tabloid Truth: The Michael Jackson Story“ Quelle)

Privatdetektiv Pellicano als der letzte Ansprechpartner betont ausdrücklich Anwalt Rothman gegenüber Jacksons Desinteresse am parallel laufenden Sorgerechtsprozess der Chandlers. Während Pellicano in einem späteren Interview betonte:

„Ich wollte einfach sehen, ob ich ihnen Erpressung nachweisen konnte.“

Pellicanos Taktik beinhaltete in einem Schreiben an Anwalt Rothman, „um die zerrüttete Beziehung zwischen Vater und Sohn wieder herzustellen“, biete er ein $350 000 Standard-Drehbuch an dem Vater und Sohn dann gemeinsam arbeiten könnten. 10

Gerüchten zufolge soll Pellicano Jacksons Geschmack nach erst zuviel in eigener Regie gehandelt und darauf folgenden „Michael-Jackson-Medien-Hysterie“ zuviel das Rampenlicht gesucht haben. Pellicano lieferte auf Pressekonferenzen dem Reportermeer das illegal aufgezeichnete Telefongespräch zwischen Schwartz und Chandler, in dem Jackson der Krieg erklärt wird:

 

Presse Kamera Leute
1993: Pellicano präsentiert der Presse Chandlers Tonbänder Quelle

 

Sein Name ist Pellicano. Anthony Pellicano. Unterwegs im Auftrag seiner Majestät. Auf der Jagd nach Dr. Chandler. Kamera an. Irgendwas ging dabei schief.

„Ich mag James Bond.“

Michael Jackson im Jahr 1971. 5

 

Pellicanos Taktik mit Chandler und Rothman zu verhandeln, um ihnen Erpressung nachweisen zu können, lief 1993 jedenfalls aus dem Ruder und brachte den cholerischen Chandler endgültig zum Rasen:

„Ich hatte beinahe einen 20 Millionen Dollar Deal.“ 11, 12

Zur Erinnerung: Evan wird später behaupten, nur seine väterliche Sorge um den dreizehnjährigen Sohn Jordan sei Ursache für seine Forderungen nach Drehbüchern und sonstiger „Millionen Dollar Deals“ gewesen.

Nach Pellicanos Taktik, ein Standard-Drehbuch anzubieten, beginnt Chandlers Anwalt Rothman zu verhandeln, ob nicht vielleicht doch auch $1 Million verhandelbar wären … Was Pellicano verneinte. 13.

Als das „Schachspiel der Hölle“ lässt Evan die Lage in seinem Roman von 2004 bühnenreif beschreiben und sich selbst als „schachmatt“.

Sie ließen mir keine Wahl. Der einzige Zug, der mir übrig blieb, war den Tisch umzustoßen, bevor sie den König nahmen.“ 14

In Chandlers Roman von 2004, der sich wie ein Filmskript liest, steht auch noch geschrieben, dass so die Gedanken eines treu sorgenden Vaters wären.

„Und hilft das Jordie?“
MR. CHANDLER: „Das ist mir gleichgültig. 15

„Sensationelle“ Beschuldigungen

Nach Verabreichung der psychiatrischen Droge ’Sodium Amythal‘ die Wirklichkeit und Realität durcheinanderbringt, soll auf Veranlassung Evan Chandlers Mitte August 1993 ein Psychiater Jordan interviewt haben, dem der 13-Jährige dann erklärt, Michael Jackson habe ihn sexuell belästigt. Wir wissen nicht, ob der Psychiater dem Jungen geglaubt hat. Chandler beteuert, dem war so. Zehn Jahre später aber wird der Psychiater erklären:

„Kinder ändern ihre Meinungen. Kinder sind vielleicht zunächst ängstlich vor dem System oder dem ganzen Druck.“ [Er] fügt hinzu, dass Kinder leicht zu manipulieren seien. „Ich denke, das dies eine Möglichkeit ist, […] dass es ein Coaching gab, aber wie gesagt, mir wurde in der […] Sache nicht die Gelegenheit gegeben, das herauszufinden auch nur zu versuchen.“ 16

Welche Meinung besagter Psychiater über Jordan Chandlers Erklärungen auch gehabt haben mag, Evan und Rothmans Plan geht auf: Ohne Jackson selbst beschuldigen zu müssen und eine Verleumdungsklage zu riskieren, ist 1993 dieser Psychiater kraft seines Amtes verpflichtet, den Behörden über Jordan Chandlers Anschuldigungen Meldung zu machen.
Die Staatsanwaltschaft ermittelt – weil sie von Amts wegen dazu verpflichtet ist – gegen Michael Jackson wegen Kindesmissbrauchs und stellt sein Haus, sein Appartement, sein Hotelzimmer und sein Leben auf den Kopf.
Das Jugendamt legt einen Aktenvorgang in Sachen Chandler an. Ein Bericht dieses Jugendamtes über Chandlers Anschuldigungen wird erstellt. 17
Der Bericht des Jugendamtes findet gesetzwidrig über Reporterin Diane Dimond den Weg in die Klatschpresse.
Die Klatschpresse macht ihr Geschäft mit „sensationellen Beschuldigungen“.
Und am 20. August 1993 bricht in der Klatschpresse die Hölle los.
Michael Jackson lässt uns später in seinem Song TABLOID JUNKIE an dieser Hölle teilhaben. 18

Quellen

  1. Walls, Jeannette, Dish:: How Gossip Became the News and the News Became Just Another Show, 2001.01.23., „Pellicano was of the tough-talking Philip Marlowe gumshoe school of private detectives.“, William Morrow Paperbacks; Perennial ed. edition,
  2. Domanick, Joe, The Machiavelli of Muck: Anthony Pellicano“s double-dealing made him Hollywood“s top investigator. Then it all fell apart, 2007.09.01.; abgerufen 2017.02.06., „What can I tell ya,“ he would say with a shrug. „I’m Sicilian.“ http://www.authorsden.com/visit/viewnews.asp?id=19104
  3. Finke, Nikki, Old, Old News: Pellicano/Tabloids,  2006.03.14.; abgerufen 2017.02.06.,„For years, conventional wisdom had it that the tabloid tipsters were everyday nobodies with regular star access, call it close encounters of the celebrity kind — hairdressers and manicurists, secretaries and personal trainers, nurses and orderlies, room service waiters and one-night stands. Wow, were we wrong! According to the hundreds of hours of tape-recorded conversations by Mitteager, some of which I reviewed, the sources on these stories reached all the way to the top teams assembled by the talent via Pellicano — to Hollywood’s upper echelon law firms, publicity companies, lawyers, agents, managers, doctors, publicists. Most had at the very least a moral duty and sometimes even a fiduciary and legal responsibility to protect the very celebrities they were tattling on. The evidence was there that many of these Hollywood players were, in essence, double-agents, none more so than Pellicano: they signed the stars, promised to protect them, gave information to the tabloids, then promised to protect them from the information in the tabloids, in what can only be called a vicious cycle. Pellicano in many cases was acting as a triple agent – giving information to the tabloids, then pressing the reporters to reveal the identities of other sources so he could track down those sources and reveal them to the stars’ reps for pursuit.“ https://deadline.com/2006/03/old-old-news-pellicanotabloids-77/
  4. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.09.06., „Evan Chandler is a boy scout compared to Pellicano!“, Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California.
  5. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., „Dave testified that Michael called Pellicano his „007 man.“, Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 92
  6. michaeljacksonallegations.com, Aufgezeichnetes Telefonat zwischen Pellicano und Jim Mitteager. Ursprünglich zu finden auf der Webseite von Aphrodite Jones. 1994.09., abgerufen 2017.05.03., “PELLICANO: You have to understand something. I have nine kids. Michael [Jackson] plays with my baby. They crawl all over him. They pull his hair. They pull his nose. Sometimes he wears a bandage across his face. If I let my own kids (unintelligible) do you think there’s a chance? MITTEAGER: Well, all things being equal, I would say, no. PELLICANO: Not only that. If you sat this kid [Jordie Chandler] down like I did, as a matter of fact, he couldn’t wait to get up and go play video games. I said, “you don’t understand how serious this is. Your dad [Evan Chandler] is going to accuse Michael of sexual molestation. He going to say all kinds of stuff.” He [Jordie] says, “Yeah, my dad’s trying to get money.” As a matter of fact, I (unintelligible) for 45 minutes. Then I tried tricking him. I mean, I want you to know, I’m a vegetarian. I picked this kid with a fine tooth comb. So we’re there (unintelligible) with this kid… and If you sat down and talked to this kid, there wouldn’t be any doubt in your mind either. And I said Michael is all upset. We went over and over. I tried to get him to sit down and he wants to play video games while I’m sitting there. I’m sitting there with the kid’s mother [June Chandler] and David Schwartz walks in and (unintelligible) what’s this all about? And [Barry] Rothman (unintelligible) asking questions. There is no question that Rothman (unintelligible) what this is all about.“  aphroditejones.com/Michael_Jackson_Trial.
  7. 1_Anmerkung: Nach Jacksons Rückkehr von seiner Tournee und Reha im Dezember 1993 ist Pellicanos letztes Mandat für den Entertainer abgeschlossen. Pellicano selbst sagt später, seine Arbeit sei schlicht beendet und er nutzt die Gelegenheiten, Jacksons Unschuld erneut zu erklären. Kritik aber übt er an der Strategie der Jackson Anwälte, die zur Vergleichszahlung geraten hatten. “Michael Jackson is not guilty, and all the things I said in the past I reaffirm.” … Pellicano… said the settlement merely reaffirmed his belief that the boy and his family were after the singer’s money. “I have maintained Michael Jackson’s innocence from the very start, and I still maintain that he is innocent,” Pellicano said. “Obviously, there has been an exchange of money to settle this case. It all boils down to money.“ 1993.10. und 1994.01.26., https://articles.latimes.com/1994-01-26/news/mn-15478_1_michael-jackson
  8. michaeljacksonallegations.com, Aufgezeichnetes Telefongespräch zwischen Evan Chandler und David Schwartz (08.07.1993) abgerufen 2017.09.16., „25 MR. CHANDLER: Let me put it to you1281 this way, Dave. Nobody in this world was allowed2 to come between this family of June, me and Jordy.3 That was the hard [tape irregularity] be the4 opposite. That’s evil. That’s one reason why he’s5 evil.6 I spoke to him about it, Dave. I even7 told him that [tape irregularity] the family.8 MR. SCHWARTZ: When did you talk to9 him?10 MR. CHANDLER: About that?11 MR. SCHWARTZ: Yeah. 12 MR. CHANDLER: Months ago. When I13 first met him I told him that.14 MR. SCHWARTZ: Yeah.15 MR. CHANDLER: That’s the law. That’s16 the first thing he knew. Nobody’s allowed to do17 that. Now there’s no family anymore.18 MR. SCHWARTZ: Yeah.“ , https://themichaeljacksonallegations.com/2016/12/26/taped-phone-conversations-between-evan-chandler-and-david-schwartz-on-july-8-1993/
  9. Chandler, Raymond, Documents Mentioned In The Book – 1993.07.08. – Chandler – schwarz tapes evans phone call – Transcript, Chandler, Raymond. 08.07.1993, abgerufen 2017.09.16.,  Die Aufzeichnungen des Telefongesprächs waren Gegenstand des Prozesses auf Schadenersatzzahlung des David Schwartz gegen Evan Chandler. Verfahren Nummer: VS.) SC SC 031 774; Beweis Nummer 10; FILE NO. TPA81793.MK. Auf Raymond Chandlers Webeite veröffentlicht und zum Verkauf angeboten am 2004.09.06.. Website im Archive unter http://web.archive.org unter atgbook.net/book/
  10. Pellicano, Anthony, Zitat von Pellicano in Brief von Evan Chandlers Anwalt Barry K. Rothman an Anthony Pellicano, 1993.08.24.,„[…]The offer of the development deal was to help Evan Chandler establish a relationship with his son, quite obviously, for the benefit of his son. […] I reiterate for the last time, that we have no interest, other than the sincere desire to benefit Jordy, in the custody proceedings between Evan and June. We hove that they will reach a resonable middle ground so that Jordy does not have to suffer any more than he has. […]“. Deutsche Übersetzung:Das Angebot über den Entwicklungsdeal erfolgte, um Evan Chandler zu helfen, eine Beziehung mit seinem Sohn zu etablieren, ziemlich offensichtlich, zu Gunsten seines Sohnes. […] Ich wiederhole zum letzten Mal, dass wir am Sorgerechtsprozess zwischen Evan und June kein Interesse haben, außer dem ausdrücklichen Wunsch Jordy zu nutzen. Wir hoffen, dass sie eine vernünftige Einigung erreichen, damit Jordy nicht noch mehr leiden muss.“ web.archive.org zu finden unter www.atgbook.net/media.php 
  11. Fischer, Marie A., Was Michael Jackson Framed?: The Untold Story That Brought Down a Superstar; Artikel wurde Oktober 1994 ursprünglich veröffentlicht im GQ Magazin., erste Veröffentlichtung 10.1994; zweite Veröffentlichung 2012.10.04., „In the diary of Rothman’s ex-colleague, an August 24 entry reveals Chandler’s disappointment: “I almost had a $ 20 million deal,” he was overheard telling Rothman.“, Argo-Navis. Kindle-Version. , Seite 15
  12. Hughes, Geraldine, REDEMPTION – The Truth Behind the Michael Jackson Child Molestation Allegations,  2004.01., „August 24, 1993 – Evan Chandler, June Chandler, David Schwartz, Michael Freeman meet with Barry Rothman for three hours in his office. Geraldine Hughes claims she overheard Evan Chandler say“I almost had a twenty million dollar deal.”“, Branch & Vine
  13. Chandler, Raymond, All That Glitters – The Crime and the Cover Up, 02.08.2004, „Early that afternoon, with the favorable court decision under his belt, Anthony Pellicano called Barry to find out if Evan had accepted the one screenplay deal for $350,000. Barry told him no, but suggested again that Evan might be willing to take the original million dollar offer if Pellicano was willing to renew it. „It’s never going to happen,“ the investigator insisted.2 , Chanadon Publications Limited, Seite 154
  14. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., „For the past six weeks the two sides had gone back and forth, each trying to outmaneuver the other in what Evan called „the chess game from hell.“ Now he found himself checkmated. „They left me no choice. The only move I had left was to kick over the table before they took the king.“ , Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 152
  15. michaeljacksonallegations.com, Aufgezeichnetes Telefongespräch zwischen Evan Chandler und David Schwartz, 1993.07.08., abgerufen 2017.09.05., „June is gonna lose Jordy. She will have no right to ever see him again. […] MR. CHANDLER: That’s a fact, Dave. […] MR. SCHWARTZ: Does that help — MR. CHANDLER: — Michael the career will be over. MR. SCHWARTZ: Does that help Jordy? MR. CHANDLER: Michael’s career will be over. MR. SCHWARTZ: And does that help Jordy? MR. CHANDLER: It’s irrelevant to me.“, https://themichaeljacksonallegations.com/2016/12/26/taped-phone-conversations-between-evan-chandler-and-david-schwartz-on-july-8-1993/ Auf Raymond Chandlers Webseite veröffentlicht 2004.09.06 und zum Verkauf angeboten.
  16. Abrams, Mathis, Jackson Kin: Michael Hurt By Cops, Minnis, Glenn. 2003.12.15., abgerufen 2017.04.20., „Mathis Abrams is the child psychiatrist who triggered a Jackson molestation investigation ten years ago. He said recent reports that the alleged victim in this case gave conflicting statements comes as no surprise.“Children will change their minds. Children may be frightened at first of the system or the whole pressure,“ he said, adding that children are easily manipulated.“I think that this is a possibility in both cases, that there could be coaching, but, again, I wasn’t given the opportunity in the initial one to even try to find out,“ he said.“, CBS NEWS, https://www.cbsnews.com/news/jackson-kin-michael-hurt-by-cops/
  17. Los Angeles Times, Jackson Probe Reportedly Centers on Claim of Abuse : Inquiry: Singer’s spokesmen blame investigation on extortionists., 1993.08.25., abgerufen 2017.09.26., „[…]But Deanne Tilton-Durfee, executive director of Los Angeles County’s Inter-Agency Council on Child Abuse and Neglect, cautioned that many may be jumping the gun. „These kinds of investigations go on thousands of times a year. . . . It is premature to attach much credibility to this yet. Celebrities are vulnerable to extortion,“ said Tilton-Durfee, who said she has seen many allegations made against high-profile entertainers that were not substantiated. Of the 2.9 million reports of child abuse made nationwide in 1992, only about 40% are substantiated, she said. Last year the Police Department investigated 4,213 child abuse reports, resulting in 1,219 arrests. Authorities are obligated to investigate all credible reports they receive of physical or sexual child abuse, although such inquiries are supposed to be confidential until criminal charges are filed.“ ,https://articles.latimes.com/1993-08-25/local/me-27679_1_child-abuse-investigations
  18. Jackson, Michael, TABLOID JUNKIE – Album: HIStory – Past, Present and Future Book I,  1995.06.14., Sony Music

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.