13) Michael Jackson und Jordan Chandler, der sich seit 1994 weigert, als ‚Opfer‘ benannt zu werden

Jordan Chandler war der 13-jährige Junge, der ab August 1993 als das angebliche Missbrauchsopfer des Michael Jackson von seinem Vater Evan Chandler in den Fokus der Medien gezerrt wurde. Und in den Mittelpunkt der Weltöffentlichkeit.

Evan Chandler Forderungen gegen Michael Jackson ab 1993

Was bis dahin geschehen war: 1993 erhoffte sich Drehbuchschreiber Evan Chandler eine Hollywood-Karriere mithilfe Michael Jackson. Chandler bekam nicht was er wollte, entwickelte mit Anwalt Rothman („hungrig auf Publicity“) einen bestimmten „Plan“, drohte Jackson “zu ruinieren“ und ein „Massaker“ (in den Medien) anzurichten. Chandler forderte 4 Drehbücher zu je $5 Millionen. Jackson ignorierte Chandler. Die Sache eskalierte und Chandler ließ über komplizierte Wege „Jackson: Kindesmissbrauch“ verkünden. Im September 1993 forderte Chandler in einem Zivilprozess $30 Millionen von Jackson. Den Prozess führte sein Anwalt Feldman in den Medien, im „Gerichtssaal der öffentlichen Meidung“. Die Presse geriet darüber in Ekstase.
Mehr dazu in vorherigen Artikeln:
2) June Chandler, „Hey, vielleicht heiratest du Michael?“
3) Evan Chandler im Jackson-Missbrauch 1993: “Es gibt ein Massaker, wenn ich nicht kriege, was ich will“
4) Jackson Missbrauch 1993: Rothman, Anwalt und „hungrig auf Publicity“
5) Die Evan Chandler Inszenierung im Michael-Jackson-Missbrauch 1993
6) Anthony Pellicano und Michael Jackson in Chandlers „Schachspiel der Hölle“
7) Michael Jackson, Tabloid Junkie: wenn die Wahrheit keine Rolle spielt
8) Michael Jackson: Zeugen der Tabloids „sahen, hörten, wussten alles!“
9) Michael Jackson, „Money“ und „Sehnsucht der Anwälte nach Publicity“
10) Anwalt Larry Feldman 1993 mit Evan Chandler gegen Michael Jackson
11) Michael Jackson und der Albtraum der Leibesvisitation von 1993
12) Michael Jackson und Staatsanwalt Tom Sneddon, der D.S. auf HIStory

Für Evan Chandler war sein Sohn Jordan, die „one in a zillion connection“ zu Michael Jackson

Seit August 1993 wurde der dreizehn Jahre alte Jordan Chandler von seinem Vater Evan und seinem Onkel Raymond Chandler vermarktet. Jordan Chandler war das Mittel des Vaters, mit dem dieser 1993 um Drehbücher dealte. Jordan war der Junge, den seine Eltern zum Mittelpunkt Millionen Dollar schwerer Verhandlungen machten. Jordan Chandler wurde noch 2004 von seinem eigenen Vater und seinem Onkel als die „one in a zillion connection“ zu Michael Jackson beschrieben. 1 Jordan war nicht nur ab 1993, sondern auch erneut 1996 die Schachfigur seines Vaters Evan, der von Michael Jackson weitere $ 60 Millionen Dollar forderte. Über Jordan und Michael Jackson wollte der eigene Vater auf einem Musikalbum singen und verklagte den Entertainer 1996, ihm dafür die Erlaubnis zu geben. Jordan Chandler wurde von seinem Vater erneut instrumentalisiert, als dieser ein weiteres Mal von Jackson die Finanzierung eines Drehbuchs verlangte.

Michael Jackson Jordan Chandler June Chandler Lily Chandler 1993

1993 v.l.: June Chandler mit ihrer Tochter, der 4-jährigen Lily Chandler auf dem Arm des Michael Jackson und der 13-jährige Jordan Chandler. Quelle: MJJ Pictures

Jordan Chandler lebte 1993 mit seiner vierjährigen Halbschwester Lily im Haushalt seiner Mutter June Chandler. June Chandler, zu dieser Zeit von Evan Chandler geschieden, lebte in Trennung von ihrem zweiten Ehemann. June Chandler suchte Kontakt zu Michael Jackson und fand ihn 1993. Es war June, die an der Seite des Entertainers bei öffentlichen Auftritten zu sehen war. Michael Jackson schenkte June wertvollen Schmuck und verbrachte Zeit mit ihr und ihren Kindern. Junes Kontakte zu Michael Jackson erregten 1993 die Aufmerksamkeit der Medien und ihres Ex-Mannes Evan Chandler, der sich über die Verbindung zu Jackson eine Hollywoodkarriere erhoffte.
Auf seine Ex-Frau June hatte Evan Chandler keinen Einfluss. Aber auf seinen 13-jährigen Sohn Jordan. Und erstmalig nach der Scheidung und nachdem June, Jordan und Lily in das Leben Michael Jackson getreten war, verlangte Evan Chandler im Rahmen eines Sorgerechtsprozesses, dass Jordan fortan bei ihm wohnen solle. Für Evan Chandler war sein Sohn Jordan Chandler die

„one in a zillion connection“ zu Michael Jackson.

Evan Chandler über seinen 13-jährigen Sohn Jordan Chandler 1993. 2

Doch Evan Chandlers Hoffnungen, dass Michael Jackson ihm eine Hollywoodkarriere als Drehbuchschreiber ermöglichte, schwanden im Sommer 1993 dahin. Als June Chandler dann auch noch ab August 1993 mit ihren zwei Kindern beabsichtigte, Jackson auf die Dangerous-Welttour zu begleiten, verlegte sich Evan Chandler darauf, Michael Jackson zu erpressen.

„Sie ließen mir keine Wahl. Der einzige Zug, der mir übrig blieb, war den Tisch umzustoßen, bevor sie den König nahmen.“

Evan Chandler 1993, in seiner Rolle als „Vater des Jungen“. 3

Das Kind Jordan Chandler und dieser Vater mit den Drohungen, Drogen, Anwälten und Psychiatern

Evan Chandler drohte, Michael Jackson zu beschuldigen, den 13-jährigen Jordan Chandler missbraucht zu haben. Für die Durchführung dieses „Planes, der nicht nur der meine ist“, setzte Evan Chandler seine Ex-Frau June und Michael Jackson unter Druck und nahm Einfluss auf den Jungen Jordan:

„Was wäre, wenn ich dir sage, du könntest in fünf Jahren tot sein, wenn du auf die Tour gehst?“ […] Evan begann mit der Attacke. „Setz dich, und hör genau zu, was ich dir zu sagen habe. Erinnerst du dich […], als ich dir sagte, wenn du mich belügst, würde ich Michael zerstören?“
Jordie nickte bestätigend.
“Gut. Behalte das im Hinterkopf, weil ich dir jetzt eine Frage stellen werde. Machst du dir was aus Michael?“
“Ja.“, antwortete der Junge.
“Man könnte sagen, du liebst ihn, nicht wahr?“
“Ja.“
„Und du würdest ihn nicht verletzen wollen?“
„Nein.“
„[…] Ich werde dir jetzt eine letzte Chance geben, Michael zu retten. Wenn du mich belügst, dann werde ich ihn vor den Augen der ganzen Welt zerstören, und das wird alles dein Fehler sein, weil du derjenige bist, der ihn hätte retten können.“

4

Es geschah hier, unter Evan Chandlers Einfluss, der Drohungen und den Einsatz von Drogen einschloss, dass der Dreizehnjährige widerstrebend die Antwort gab, die sein Vater hören wollte: Ja. Michael Jackson habe ihn berührt. Evan Chandler soll zuvor dem Jungen eine Droge verabreicht haben, mit der er das Bewusstsein und den Willen seines Sohnes wie unter Hypnose beeinflussen konnte. Angeblich um dem Kind einen Milchzahn zu ziehen. Jordan Chandlers, vom Vater erzwungene Antwort war der erste Schritt zu Evans „Verhandlungen hinter den Kulissen in Richtung einer höchst profitablen Zahlung“ 5

„Lüge, und Michael geht unter ….“

hatte Evan Chandler 1993 seinem dreizehnjährigen Sohn Jordan gedroht. 6 Und Michael ging unter.

Seit 1993 benutzte Evan Chandler seinen Sohn Jordan, um „ein Massaker“ zu veranstalten, um seine eigenen Forderungen nach Drehbüchern und Geld durchzusetzen. Über Evan Chandlers Drohungen meldete Jordans Stiefvater Dave Schwartz im Juli 1993 noch Bedenken an:

MR. Schwartz: „Und hilft das Jordie?
MR. CHANDLER: „Das ist mir gleichgültig.
„“

Evan Chandler im Juli 1993. 7

Nach Verabreichung der psychiatrischen Droge ’Sodium Amythal‘ die Wirklichkeit und Realität durcheinanderbringt, soll auf Veranlassung Evan Chandlers Mitte August 1993 ein Psychiater Jordan interviewt haben, dem der Junge dann erklärte, Michael Jackson hätte ihn sexuell missbraucht. Wie glaubhaft die Angaben des Jungen waren, ist nicht bekannt. 2003 wird dieser Psychiater aber erklären:

„Kinder ändern ihre Meinungen. Kinder sind vielleicht zunächst ängstlich vor dem System oder dem ganzen Druck.“ [Er] fügt hinzu, dass Kinder leicht zu manipulieren seien. „Ich denke, das dies eine Möglichkeit ist, […] dass es ein Coaching gab, aber wie gesagt, mir wurde in der […] Sache nicht die Gelegenheit gegeben, das herauszufinden oder auch nur zu versuchen.“

Mathis Abrams, am 15.12.2003. 8

Auch der Privatdetektiv Anthony Pellicano befragte Jordan Chandler 1993 zu den erhobenen Anschuldigungen und zweifelte an den Beschuldigungen gegen Michael Jackson:

„[Er] nahm „Augenkontakt“ mit [Jordan Chandler] auf und fragte ihn „sehr pointierte Fragen“: „Hat Michael dich je berührt? Hast du ihn je nackt im Bett gesehen?“
Die Antwort auf all diese Fragen war Nein. […]“
„[…] Tatsache ist, [Jordan Chandler] konnte es nicht erwarten, aufzustehen und Videospiele zu spielen. Ich sagte: “Du verstehst nicht, wie ernst das ist. Dein Vater [Evan Chandler] ist dabei Michael wegen sexuellen Missbrauchs zu beschuldigen. Er ist dabei, alles Mögliche zu sagen.“
[Jordan) sagte, „Yeah, mein Vater versucht, Geld zu kriegen.“[…]
„Ich bin von Michael Jacksons Unschuld von Anfang an überzeugt gewesen und bin nach wie vor überzeugt davon, dass er unschuldig ist. […] Worum es den Chandlers ging, war Geld und nichts als Geld, so Pellicano.“

9, 10

Im Oktober 1993 nahm sich Evan Chandler einen weiteren Anwalt, um seine Millionen Dollar Forderungen gegen Michael Jackson mithilfe eines Zivilverfahrens durchzusetzen. In dieser Zeit gab der 13-jährige Jordan unter der Regie von Evan Chandlers Anwalt Larry Feldman dem Psychiater Gardener ein weiteres Interview, in dem er Beschuldigungen gegen Michael Jackson formulierte.

unglaublich detaillierte Details“, wirklich „exquisit“ bis „ins kleinste Detail“.

Larry Feldman über die Beschreibungen eines angeblich missbrauchten Kindes.

In diesem Interview, das wie alle Schriftsätze des Anwalts Larry Feldman als Druckmittel gegen Michael Jackson den Weg in die Presse fand, erklärte das 13-jährige Kind mit folgenden Worten dem Psychiater das angebliche Verhalten des Entertainers:

„Er ist gut darin. Er ist ein Schauspieler. Er weiß, wie er auf Kindmachen spielen muss, um zu kriegen, was er will. Weil er ein Erwachsener ist und er seine Erfahrung nutzt, die seines Alters, um jüngere Leute zu manipulieren und zu nötigen, die nicht so viele Erfahrungen haben wie er und die nicht die Möglichkeit haben, Nein zu sagen zu jemandem so Mächtigen. Er nutzt seine Power, seine Erfahrung, sein Alter – seine Überwältigung – um zu kriegen, was er will. […] Weil er ein Erwachsener ist, er ist überwältigend, er ist berühmt, er ist mächtig.“

Jordan Chandler, im Alter von 13 Jahren. 11

Die Worte des Kindes waren erinnern an die Worte seines Vater Evan, die dieser Monate zuvor in einem Telefongespräch mit Dave Schwartz gebraucht hatte:

„Alter an sich ist keine schädliche Sache […] Aber es könnte zum Vorteil genutzt werden, und irgendwie nutzt Michael sein Alter und seine Erfahrung und sein Geld und seine Power Jordie gegenüber aus […] Er ist nicht der altruistische, nette Mensch, der er vorgibt zu sein. […] Er hat Power, er hat Geld, er hat die Verführungsmöglichkeiten …“

Evan Chandler, der Vater des Jordan Chandler wörtlich in einem Telefongespräch, einige Monate bevor der Junge das Interview mit dem Psychiater führte. 12

In diesem Interview von Oktober 1993 geriet der 13-jährige – seinem Alter entsprechend – bei jenen Fragen ins Schleudern, die ungeplante Richtungen gingen:

„Hattest du Ehrfurcht vor ihm? Weißt du, was ich mit Ehrfurcht meine?“
„Nein. […]“
„Wie siehst du das, wie konnte es (Anm.: die angeblichen sexuellen Handlungen) dich verletzen?“
„Weil … das ist eine heikle Angelegenheit, denke ich. Es isoliert dich von anderen.“
„Wie?“
„Ich weiß nicht.“
„Nur deine eigene Einschätzung?“
„Es könnte mich depressiv machen oder so, ich weiß nicht.“
„Nun, das ist wichtig. Du sagst, es ist ein Verbrechen. Warum ist es ein Verbrechen?“
„Weil, wie ich schon gesagt habe, er nutzt seine Erfahrung, Macht, Alter …“

Jordan Chandler, 13 Jahre alt.

Um sein Verfahren voranzutreiben und den Gegner in seinem Zivilverfahren unter Druck zu setzen, ließ Anwalt Feldman am 14. Dezember 1993 die Hautkrankheit des Michael Jackson, die man Vitiligo nennt in die Beweisaufnahme einfließen. 13 Unter Feldmans Leitung unterschrieb Jordan Chandler eine Beschreibung von intimen Körperteilen, die angeblich die des Michael Jackson sein sollten. 14 Depigmentierte intime Körperstellen, die laut Anwalt Feldman nur Jordan Chandler gesehen haben soll, die aber Millionen Zuschauer bei Michael Jackson vermuten konnten.

Vitiligo, die Hautkrankheit des Michael Jackson
Im Februar 1993 erklärte Michael Jackson einem Millionenpublikum in einem Live-Interview seine fehlende Hautfarbe. Vitiligo, erklärt er den Zuschauern die Diagnose. 15 Depigmentierung seiner Haut.

Michael Jackson Vitiligo
Michael Jackson und Vitiligo.
l.:1995 im Making of zu THEY DON’T CARE ABOUT US
r.: Aus „My Friend Michael: An Ordinary Friendship with an Extraordinary Man“ von Frank Cascio

Aber eine Beschreibung der intimsten Körperteile des Michael Jackson soll bereits seit Oktober 1993 existieren. Auf einer Serviette. In der Schrift eines Erwachsenen steht daneben „Meine Theorie“. Aufgrund welcher „Theorie“ die Beschreibung zustande gekommen war, steht da nicht. Victor Gutierrez, ein Mann mit pädophiler Vergangenheit, soll die krakelige Zeichnung selbst verziert und versucht haben, sie der Presse zu verkaufen. (Wer möchte, kann die Zeichnung hier betrachten). 1995 schmückte Gutierrez sein Buch mit dieser Zeichnung. Dieses Buch, das bald darauf von einem Gericht wegen pädophiler Fantasien verboten worden war. Vieles spricht dafür, dass Gutierrez Evan Chandler bei der Formulierung seiner Missbrauchsanschuldigungen behilflich gewesen ist. 2004 verkaufte Jordan Chandlers Onkel Raymond diese Zeichnung auf seiner Webseite, auf der er den angeblichen Missbrauch seines Neffen kommerzialisierte.

Auch nach den Millionen des Michael Jackson war es Jordan Chandler ausdrücklich erlaubt, im Strafverfahren gegen ihn auszusagen

Im Januar 1994 entließ die gesamte Familie Chandler Michael Jackson von jeder Schuld und unterschrieb und bestätigte vor einem Zivilgericht, dass Jackson sich Jordan Chandler gegenüber nicht unrechtmäßig verhalten habe. Und dass der von den Chandlers behauptete angebliche Kindesmissbrauch nun keine Rolle mehr spiele. 16 Zu keinem Zeitpunkt aber war Jordan Chandler daran gehindert, mit der Staatsanwaltschaft in dem parallel laufenden Ermittlungsverfahren gegen Michael Jackson zu kooperieren. Jordan Chandler stand es trotz des gerichtlichen Vergleichs von Januar 1994 frei, gegen Jackson im Strafverfahren auszusagen. 17.

„Wir waren nicht daran gehindert, mit der Polizei zu sprechen …„[…] die Eltern waren verpflichtet durch den Vergleich, damit die Eltern nicht reden würden, damit die Eltern kein Buch schreiben würden, damit die Eltern nicht – Ich will damit sagen, wir waren nicht daran gehindert, mit der Polizei zu reden. Wir waren nur – sie waren nicht in der Lage ein Buch zu schreiben. Sie waren nicht in der Lage ins TV zu gehen […].“ „

Larry Feldman, der Anwalt Evan Chandlers 2010 im Rückblick auf den mit Michael Jackson geschlossenen gerichtlichen Vergleich von 1994. 18

Jordan Chandlers Aussage zu Lasten des Michael Jackson in einem Strafverfahren vor Gericht, wäre kein Verstoß gegen den gerichtlichen Vergleich der Chandlers im Zivilverfahren gewesen. Auch die Staatsanwaltschaft war durch den Vergleich im Zivilverfahren nicht in ihren Ermittlungen gehindert. Feldman gab ausdrücklich dem Staatsanwalt sein Wort, dass es

„dem angeblichen Opfer erlaubt ist, auszusagen und dass keine Vereinbarung in der Zivilsache die Kooperation in der Kriminaluntersuchung beeinflusst.“

Gil Garcetti, der Staatsanwalt, der ab 1993 zusammen mit Thomas Sneddon für die Ermittlungen gegen Michael Jackson zuständig war. 19

September 1994: Jordan Chandler wünscht keine Teilnahme an Strafprozessen, in denen er als ‚Opfer‘ genannt ist

Im Anschluss an das, was der Vater des Jungen Evan Chandler als “fucking Deal“ bezeichnete, in dem er am 25.01.1994 vor Gericht Jackson aus jeder Schuld des zuvor behaupteten Missbrauchs entlassen hatte, wurde der seit Januar 1994 vierzehnjährige Jordan Chandler von seinen Eltern zur Skifreizeit geschickt, in die Weihnachtsferien nach Tahiti und auf die Bahamas.
Michael Jacksons Zahlungen aus dem Vergleich gingen ausdrücklich an Jordan Chandler in einen extra angelegten Fond und nicht auf Evan Chandlers Konto. Jordan Chandler blieb interessanterweise nicht länger bei seinem Vater, sondern bei dessen zweiter Ehefrau. Es ist nicht bekannt, ob Jordan dort von Evan zurückgelassen wurde oder ob es der Junge war, der die Trennung von seinem Vater wollte. Evan Chandlers zweite Frau ließ sich auch gerade von ihm scheiden.
Interesse an einer Strafverfolgung Jacksons hatten die Chandlers nie.
Aber die Staatsanwaltschaft ermittelte weitere acht Monate gegen Michael Jackson (näheres dazu hier), fand aber auch in dieser Zeit keine Beweise für eine Anklage. Dann erklärte im September 1994 Chandlers Anwalt Larry Feldman der Öffentlichkeit, Jordan Chandler wolle nun in „Ruhe gelassen werden“ und „dieses Kapitel seines Lebens“ beschließen. In der Folge verkündete Staatsanwalt Garcetti, dass die Ermittlungen gegen Michael Jackson eingestellt werden,

„[…] weil der Junge, der Auslöser für diese Untersuchung, uns kürzlich informiert hat, dass er nicht wünscht, an Strafprozessen teilzunehmen, in denen er als ‚Opfer‘ benannt ist […]“

Staatsanwalt Gil Garcetti am 22.09.1994. 20

Staatsanwalt Tom Sneddon aber hielt für den mittlerweile 14-jährigen Jordan Chandler weitere sechs Jahre die Ermittlungsakten gegen Michael Jackson geöffnet. Sneddon drückte auf der Pressekonferenz 1994 seine Hoffnung aus, Jordan Chandler würde vielleicht in der Zukunft doch noch kooperieren (also als Opfer des Michael Jackson zur Verfügung stehen) und

„[Jordan Chandler würde] mit dem Erwachsenwerden vielleicht anders darüber denken. Wir wissen alle, dass in Fällen wie diesen … dass es da einen Reifeprozess gibt. Es könnte sich ändern.“ 

Staatsanwalt Thomas Sneddon, 1994 über Jordan Chandler. 21

Wir wissen nicht, ob es einen Reifeprozess bei Jordan Chandler gegeben hat. Wir wissen nur, dass Jordan Chandler auch die nächsten 25 Jahre nichts ausgesagt hat und sich weigert, als angebliches Opfer des Michael Jackson zur Verfügung zu stehen.
Außerdem war Jordan Chandler im Januar 1994 vierzehn Jahre alt geworden und damit strafmündig. Jordan Chandlers Aussage vor Gericht hätte für ihn also seit Januar 1994 rechtliche Konsequenzen. Man hätte ihn für alle seine Aussagen rechtlich zur Verantwortung zu ziehen können. Aber mit dem Eintritt seiner Strafmündigkeit vor Gericht stand der Junge Jordan Chandler 1994 nicht länger als Opfer zur Verfügung.

Seit 1993 vermarktet Evan Chandler seinen Sohn Jordan als angebliches Missbrauchsopfer des Michael Jackson

Im Januar 1994 verkündte Chandlers Anwalt Feldman auf einer Pressekonferenz:

[…] Wir bitten, dass die Mitglieder der Presse den Parteien erlauben, dieses Kapitel ihres Lebens in Würde zu beschließen, damit der Heilungsprozess beginnen kann […] [Mein Klient] muss das TV anmachen können und keine Angst davor haben, mit Michael Jackson in den Nachrichten zu sein. […] [Mein Klient Evan, June und Jordan Chandler] hat Frieden gefunden und hoffentlich wird jeder ihn in Ruhe lassen […]

Larry Feldman, 1994. 22

Rechtsanwalt Feldman hatte kaum die Bühne verlassen, da versuchte sein Klient und Drehbuchautor Evan Chandler aus seinem Sohn Jordan und „diesem Kapitel seines Lebens“ erneut Gewinn zu machen und ein weiteres Mal mit dem Namen Michael Jackson in die Öffentlichkeit zu bringen. Dieses Mal wollte Evan Chandler seinen Sohn Jordan als angebliches Opfer des Michael Jackson in Buchform verkaufen.
Innerhalb von Tagen“ nach Chandlers Deal, in dem Evan schriftlich versichert hatte, den behaupteten Missbrauch seines Sohnes nicht (weiter) zu vermarkten, suchte er mit seinem Bruder Raymond einen Buchverleger, der ihm „die exklusiven Beschreibungen“ des angeblichen Missbrauchs an seinem Kind abkaufte. 23, 24 Aber Evan musste weitere zehn Jahre warten, bis ein Buchverlag die Story um das Kind Jordan zu einem filmreifen Roman um den Namen Michael Jackson verarbeitete.
Larry Feldmans Bitte, dieses „Kapitel in Würde zu beschließen“ galt nicht für den Vater des Kindes, denn 1995 fand Chandlers Skript um „Jordie, the boy“ den Weg in die Klatschspalten des „National Enquirer“. Anschließend sah sich sich Chandlers Ex-Frau June zu folgender gerichtlichen Erklärung veranlasst:

„Ich vermute, dass [Evan Chandler] das Interesse der Öffentlichkeit an unserem Leben entweder beeinflussend oder instrumentalisierend sehr zu meiner Betroffenheit und Bestürzung aufrecht erhält. Ich glaube, dass er oder jene, die auf seine Weisung hin handeln, wiederholt die Medien mit Informationen versorgt, die meinen Sohn, mich selbst und [Evan Chandler] betreffen. Insbesondere haben Evan Chandler und sein Bruder ein Buch bezüglich unserer schwierigen Lage autorisiert. Obwohl sie scheinbar eine Veröffentlichung des Buches unterlassen haben, haben sie mir trotzdem angekündigt, dass das Transkript mysteriöserweise aus [Evan Chandlers] Haus verschwunden ist. Zur selben Zeit haben mir auf mich Jagd machende Reporter des National Enquirer eröffnet, dass sie das Manuskript besitzen […]“

June Chandlers Anwalt in einer gerichtlichen Erklärung über ihren Ex-Mann Evan Chandler 1995. 25

Wie viele Male also wurde Jordan Chandler von seinem Vater Evan Chandler verkauft? June Chandler erklärte, dass Evan sich erhoffte, durch seine Aktionen prominent zu werden. 26 Es ist ihm gelungen. Auf Kosten seines Sohnes.

Evan Chandler, der seinen Sohn Jordan in die Rolle seines Lebens zwang: „Jordie, the boy.“

Evan Chandler war es, der seinen Sohn Jordan in die Rolle seines Lebens zwang: „Jordie, the boy“. (Jordie, der Junge.) 2004 machte das der Vater besonders deutlich, als er wieder seinen Sohn in die Öffentlichtlichkeit zerrte und über die „one in a zillion connection zu Michael Jacksonsein Buch herausbringen ließ. Der Vater war es, der den angeblichen Missbrauch seines Sohnes mit Glitzersternchen versehen ließ und der seinem eigenen Sohn in der „Rollenverteilung“ der „Cast of Characters, 1993“ die Rolle von „Jordie, the boy“ zuwies.
Als sein Vater dies tat, war Jordan Chandler ein Mann von 24 Jahren.

Evan Chandler All That Glitters Michael Jackson Cast of Characters - Jordie, the boy

Evan Chandlers Rollenverteilung seit 1993 um Michael Jackson: In Chandlers Roman von 2004 präsentiert er seinen eigenen Sohn Jordan Chandler unter „Cast of Characters“ als „Jordie, the boy“. Bild „All That Glitters
Evan Chandler hatte 1994 in dem gerichtlichen Vergleich versichert, über die Verbindung zu Michael Jackson kein weiteres Kapital aus Interviews zu schlagen, keine Filme zu drehen, keine Bücher zu schreiben, keine Lieder zu singen, und was sich sonst noch alles kommerzialisieren ließe. Alle seine gerichtlich festgelegten Verpflichtungen brach Evan Chandler später.

Das von seinem Vater in die Öffentlichkeit gezerrte Leben des Jordan Chandler

Jordan Chandler soll laut seinem Vater das erste Mal für einen Menschenauflauf gesorgt haben, als er den King of Pop auf der Straße imitierte. Sechs Jahre war er alt, als er auf diese Weise mit Michael Jackson den ersten Dollar verdiente. Acht Jahre später kamen $15 Millionen dazu.

„Wir nennen ihn das 20-Millionen-Dollar-Kind.“

Journalist Roger Friedman, 2005. 27

Bis es so weit war, half das Kind im Alter von 11 Jahren seinem Vater, dem Hollywooddrehbuchschreiber, beim Skript für Mel Brooks Film „Robin Hood – Männer in Strumpfhosen“. Der Junge wollte wie sein Vater zum Film. 28 In den Monaten Februar 1993 bis Juli 1993, in der Michael Jackson June Chandler und ihre Kindern in sein Leben ließ, blieb dem Entertainer wohl die Begeisterung des Jungen für das Filmgeschäft nicht verborgen:

Ich werde dich zu einem Giganten in der Filmindustrie machen“,

kritzelte der filmbegeisterte Michael Jackson 1993 mit typischem Enthusiasmus auf einen Zettel an Jordan Chandler.

Michael Jackson schrieb auf diesen Zettel auch noch:

Ich kann nicht aufhören, deine Mutter zu lieben und deine Schwester […] Sag Mama, ich liebe sie“,

Michael Jackson. 29

Jordan Chandler, 13 Jahre, beschrieben vom eigenen Vater als „lieblichster pubertierender Junge“ der „seine Begierde kontrollierte“

Jordan Chandler wurde von seinem eigenen Vater „als lieblichster pubertierender Junge“ in seinem Buch von 2004 verkauft. 30 Ähnlich unangemessene Worte für das Kind fand auch dieser Mann namens Victor Gutierrez, dessen pädophile Fantasie in seinem Buch um Jordan Chandler Ende der 1990er auf Veranlassung eines Gerichts vom Markt genommen wurde. Evan Chandler stand in Kontakt zu Victor Gutierrez.
In seinem eigenen Buch präsentierte Evan am Ende den Lesern auch seine Erleichterung darüber, dass „Jordie“ über den „Skandal“ von 1993 „nicht schwul geworden war“. Der Vater erklärt den Lesern, dass sein 14-Jähriger Sohn sich einem Mädchen gegenüber „wie ein Macho“ benommen habe. Es war Evan Chandler, dem für dieses Mädchen die Worte eingefallen waren „dunkle, schlanke Schönheit mit großen braunen Augen“. Da war das Mädchen elf Jahre alt.
Es war auch Evan Chandler, der im Zusammenhang mit Kindern folgende Worte wählte:

„Ich will sie küssen“, erklärt Jordie. „Aber womöglich kriegen wir Ärger mit ihrer Mutter. Sie ist zu jung.“ Und er hatte recht. Nicht zu jung zum küssen, vielleicht, aber zu jung, um eine intime Beziehung zu etablieren – welche, da bin ich mir sicher, er im Sinn hatte. Aber Gentleman wie er ist, kontrollierte Jordie seine Begierde und lernte eine wichtige Lektion, weil seine Geduld bald belohnt wurde …“

Chandler, 2004. 31

Es war nie Michael Jackson, der derartige Beschreibungen über Kinder in die Welt setzte. Es war Evan Chandler.

Ausgerechnet „Jordie“ soll laut Evan Chandler als einziger unbeschadet aus dem Skandal herausgegangen sein

Evan Chandler erklärte 2004, dass sein Sohn die einzige Person gewesen sei, die 1993 durch den „Skandal“ keinen Schaden genommen habe. Doch wie kann man dieser Erklärung glauben, wenn behauptet wurde, dass dieser „Skandal“ der Missbrauch des eigenen Kindes gewesen sein soll? Oder konnte der Junge nur deshalb „unbeschadet“ den „Skandal“ von 1993 überstehen, weil kein Missbrauchpassiert war? Evan Chandler jedenfalls versuchte, diesen angeblich „unbeschadeten“ Seelenzustand seines Kindes aus 1994 wie folgt zu begründen:

„Weil er wie ein Schwein isst und er den Mädchen hinterher sieht. Oder war’s anders herum?“

Chandler. 32

Seit 1994 hat Jordan Chandler „kein Interesse daran, gegen Jackson auszusagen

Bereits 1994, dann im Juni 2004 und ein weiteres mal am 28.09.2004 machte der dann 24-jährige Jordan Chandler erneut deutlich, dass er „kein Interesse“ daran hatte, gegen Michael Jackson auszusagen. Obwohl Sneddons „eifrigster Stellvertreter“ Staatsanwalt Ron Zonen sich persönlich dafür einsetzte, Jordan zu „bedrohen, zu beschwatzen und schließlich zu überreden:

[Michael Jacksons Rechtsanwalt Thomas ] Mesereau wusste, welche Anstrengungen die Staatsanwaltschaft unternommen hatte, um Jordan Chandler zu einem Zeugen gegen Michael Jackson zu machen. Sneddons eifrigster Stellvertreter, Ron Zonen, war nach New York geflogen, um Jordie persönlich zu bedrohen, zu beschwatzen und schließlich zu überreden, nach Kalifornien zu fliegen, um in dem Strafprozess [von 2005] auszusagen. Niemand außerhalb der Staatsanwaltschaft wusste, dass Zonen erfolglos geblieben war, und sowohl die Verteidigung als auch die Medien wussten nicht, dass die Staatsanwälte von Santa Barbara County das FBI um Hilfe bei ihrem Problem gebeten hatten.“

Rechstanwalt Thomas Mesereau in Randall Sullivan. 33

„[Jordan Chandler hat] kein Interesse daran, gegen Jackson auszusagen. […] [Jordan Chandler] wird anwaltlich gegen jegliche Versuche vorgehen, die ihn dazu bringen wollen.“

Über Jordan Chandler am 15.05.2004 laut einem Eintrag in den FBI-Akten [/efn_note]FBI-Akten: Michael Jackson Part 07 of 08, Seite 4 von 5[/efn_note]

Zu diesem Zeitpunkt hatte Staatsanwalt Sneddon gegen Michael Jackson eine Anklage erhoben, weil 2003 eine Familie Arvizo behauptet hatte, der 13-jährige Gavin Arvizo sei 2003 von Jackson missbraucht worden. Zufälligerweise (?) wurde diese Anschuldigung erhoben, nachdem das angebliche Opfer und seine Mutter Zivilanwalt Larry Feldman im April 2003 aufgesucht hatten.
Ein Gericht, bestehend aus einer 12-köpfigen Jury, glaubte den Behauptungen der Familie nicht und sprach Michael Jackson 2005 von allen Anklagepunkten frei. Als der Mann Jordan Chandler also fast ein Jahr vor Jacksons allumfassenden Freispruch seine gerichtliche Aussage erneut verweigerte, verweigerte er also auch dem angeblichen Opfer Arvizo seine Unterstützung … oder wusste Jordan Chandler es besser? Wusste er, weil schon 1993 der behauptete Missbrauch nicht passiert war?

FBI-Aktenauszug bzgl. Jordan Chandler v. 28.09.2004: „[…]he had no interest in testifying against Jackson[…] advised that he would legally fight any attempt to do so[…] believed hat he had done his part.“ Quelle Michael Jacksons FBI Akten fbi.gov/, Michael Jackson Part 07 of 08, Seite 4 von 5.

2005 versuchte die Reporterin Diane Dimond nachträglich für Jordan Chandlers Verhalten eine Erklärung zu liefern:

„Er glaubte, dass es die Erwachsenen um ihn herum waren, die diese spezielle Hölle so viele Jahre zuvor um ihn herum kreiert hatten.“

Reporterin Diane Dimond 34

Auch Dimond hatte offenbar den Roman der Chandler Brüder gelesen.

Jordan Chandler zu aussagebereiten Zeugen: Der behauptete Missbrauch durch Michael Jackson ist nie passiert

Thomas Mesereau war der Verteidiger Michael Jacksons in jenem Prozess von 2003 bis 2005, in dem das Gericht den Missbrauch-Beschuldigungen der Familie Arvizo keinen Glauben schenkte. Mesereau konnte für diesen Prozess aussagebereite Zeugen präsentieren, denen Jordan Chandler anvertraut hatte, der 1993 behauptete Missbrauch durch Michael Jackson sei nie passiert. 35
2019 bestätigte die Zeugin Josphine Zony in der Dokumentation „Square One“, dass Jordan Chandler Jahre später als Erwachsener erklärt hatte, der 1993 behauptete Missbrauch durch Michael Jackson sei nie passiert. 36

Zu sehen ist die Dokumentation über die Anschuldigungen gegen Michael Jackson mit deutschen Untertiteln HIER auf YouTube oder HIER auf AMAZON:

Square One ist ein unabhängiger investigativer Dokumentarfilm, der die ursprünglichen Missbrauchsanschuldigungen gegen Jackson untersucht. Der Film beinhaltet Interviews mit Menschen, die auf der Zeugenliste des Gerichtsverfahrens von 2003 standen, unter anderem der ehemaligen Rechtsanwaltsekretärin des Anwalts des ersten Beschuldigers.

Dem Jungen Gavin Arvizo, den Staatsanwalt Tom Sneddon 2003, zehn Jahre nach Jordan Chandler, als angebliches Jackson „Opfer“ Nummer zwei präsentierte, glaubte niemand. Das Gericht und eine Jury nahmen ihm nicht ab, dass er je ein Opfer gewesen sei. Wusste das Jordan Chandler schon lange vor Jacksons Freispruch und machte das durch seine Aussageverweigerung von 2004 nur noch deutlicher? Reporterin Dimond berichtete, während des Prozesses gegen Michael Jackson bis 2005 sei „Jordie lange Zeit in Urlaub“ gewesen. (Ein Hinweis: Der Mann heißt Jordan und war 25 Jahre alt.)

Jordan Chandler, sein Vater Evan und sein Onkel Raymond verweigern dem Gericht ihre Aussage

Der Mann Jordan sollte 2005 vor Gericht seine Anschuldigungen wiederholen (sonst „könnte man jeden sagen lassen, ‚das ist passiert‘ – was vollkommen unfair ist“. Tom Sneddon.)

Als Staatsanwalt Sneddon 2004 Michael Jackson wegen der Anschuldigungen des Gavin Arvizo zum ersten Mal auf die Anklagebank setzte, wollte Sneddon auch endlich die Chandlers im Zeugenstuhl. Insbesondere wollte Sneddon auch den Mann Jordan Chandler, auf dessen Aussage er seit einem Jahrzehnt wartete und für den er die Akten soviele Jahre geöffnet hielt. Vor allem mit dem 24-jährigen Jordan Chandler wollte Tom Sneddon der Welt demonstrieren, wie schlimm Michael Jackson schon immer gewesen sein soll.
2004 verwaltete Jordan Chandler die Millionen des Michael Jackson aus der gerichtlichen Einigung von 1994 selbstständig und verweigerte noch immer und ausdrücklich erneut die Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft. Sneddon hatte gehofft, den jetzt erwachsenen Jordan nachträglich für eine Aussage gegen Jackson 2004 gewinnen zu können. Der Mann Jordan – so der siegessichere Staatsanwalt Sneddon – sollte doch seine Anschuldigungen von 1993 wenigstens 2004 mit seiner Aussage vor Gericht absichern.

„Ansonsten könnte man ja jeden x-beliebigen von der Straße holen und ihn sagen lassen ‚Oh, dies ist passiert, das ist passiert, ich weiß das vom Hörensagen anderer ‚- was vollkommen unfair ist.“

Tom Sneddon, Staatsanwalt im Michael-Jackson-Fall, der nie einer war.

So äußerte sich jedenfalls der noch zuversichtliche Sneddon am 21. November 2003, bevor ihm nichts weiter als die Tabloid-Zeugen von 1993 in seinem schwachen Fall gegen Michael Jackson übrig blieben und er buchstäblich alle seine Ermittlungen gegen den Entertainer in sich zusammenfallen sah. 37 Aber 2004 waren für Jordan Chandler die Zeiten vorbei, in der er simple, von seinem Anwalt vorbereitete Statements zu den Vorwürfen nur unterschreiben musste. Vorbei sind seine „Interviews“ mit geduldigen Therapeuten. Vorbei die Zeiten der Schriftsätze, mit dem sein Vater Evan unter dem Namen Jordan weitere $60 Millionen aus der EVANstory verlangte. Vorbei auch der Schutz der Strafunmündigkeit des 1993 noch 13-jährigen. 2004 sollte es Jordan Chandlers Aussage sein. Unter Eid. Vor einer Jury. Im Kreuzverhör.
Im Angesicht des Angeklagten Michael Jackson.
Und auch in amerikanischen Gerichtssälen ist eine Falschaussage unter Eid strafbar. Hätte Jordan Chandler 2005 als 25-jähriger und endlich unter Eid stehend womöglich gegen seinen eigenen Vater aussagen müssen?

„Er will das tun.“,

beteuerte noch 2003 Reporterin Dimond. 38

Wie so oft lag Diane Dimond auch dieses Mal mit ihren Berichten falsch.
Einzig June Chandler, die Frau, die 1993 an Jacksons Seite zu sehen war, kam Sneddons Vorladung nach. Angebliche elf Jahre ohne Kontakt zu ihrem Sohn Jordan und mit der Reputation einer Mutter, die ihr Kind für Kette, Handtasche und Karussellfahren in Neverland an den King of Pop verscherbelt haben soll, verspürte June, geschiedene Chandler, geschiedene Schwartz, wohl das Bedürfnis, ihr öffentliches Ansehen gerade zu rücken. In diesen Bemühungen aber versagte June Chandler 2005 wie auch schon 1993. Sonst hatte sie dem Gericht und der Jury gegenüber allerdings auch nichts Substanzielles zu berichten. 39
Jordan Chandlers Onkel Raymond, der seine angeblich „eindeutigen Beweise“ noch 2004 auf einer Webseite und in einem Buch mit seinem Bruder Evan verkaufte, kniff ebenfalls vor seiner gerichtlichen Aussage und drückte sich mit allen Mitteln vor dem Zeugenstuhl, auf dem das Kreuzverhör unter Eid auf ihn wartete. 40
Interessanterweise fehlte im Prozess des Staatsanwalts Tom Sneddon 2003 bis 2005 ausgerechnet Evan Chandler im Zeugenstand. Evan Chandler, der sich Jahrzehnte als „Zeuge der Anklage“ promotete und damit sein Geld verdiente. Sneddon, der eine 12-köpfige Jury von einer Schuld des Angeklagten Michael Jackson überzeugen wollte, verzichtete auf Evan Chandler. Wer hätte das nicht.

„Lüge und Michael geht unter…“. Jordan Chandler erzählte. Und Michael Jackson ging unter.

Alle Beschuldigungen des Kindesmissbrauchs gegen Michael Jackson hatten ihren Ursprung 1993 in den Behauptungen des strauchelnden Zahnarztes Evan Chandler sich eine Hollywoodkarriere als Drehbuchschreiber erträumte, die Jackson ihm hätte ermöglichen sollen. Beschuldigungen, die 1993 ihren Anfang nahmen als Evan Chandler seinem 13-jährigen Sohn gedroht haben soll:

„Und du weißt, was passiert, wenn du lügst. Deshalb mache ich es sehr einfach für dich. Ich werde dir eine einzige Frage stellen. Du musst nur ja oder nein sagen. Das war’s.
Lüge und Michael geht unter. Sag mir die Wahrheit und du rettest ihn.“

Evan Chandler. 41

Jordan Chandler erzählte. Und Michael Jackson ging unter. Bis heute erzählte Jordan Chandler nie wieder.

Jordan Chandler trennte sich ab 1993 von der Mutter, 2005 per Gericht vom Vater

Seit 1993 trennte sich Jordan Chandler von seinen Eltern: Erst soll er den Kontakt zur Mutter über elf Jahre abgebrochen haben, später hielt er sich seinen Vater Evan sogar mithilfe der Gerichte auf Distanz. 42 Das Buch seines Vater und seines Onkels von 2004 promotete Jordan Chandler nie und unterstützte es auch öffentlich nicht. An den „Medienevente“ seines Onkels Raymond nahm Jordan Chandler nie teil. Nach dem rechtskräftigen Freispruch des Michael Jackson durch eine zwölfköpfige Jury im Juni 2005 erwirkte Jordan Chandler eine gerichtliche Entscheidung, in der beschlossen wurde, dass sein Vater Evan ihm nicht mehr nahekommen durfte. 43

„AND THE SINS OF THE FATHER …“ (der Vater, auf den der Staatsanwalt verzichtete)

Die Geschichte von „Jordy, the boy“ endet vorläufig mit dem Zitat, das sein Vater und sein Onkel mit dem Verkauf ihres Romans von 2004 benutzten. Die Chandlers und ihr Verlag bedienten sich erneut eines anderen großen Künstler und schmückten die letzte Kapitelüberschrift in ihrem Buch mit den Worten William Shakespeares:

„And The Sins Of The Father“

aus dem Buch des Evan Chandler von 2004. 44

Chandler erklärte darin Michael Jacksons Vater Joseph Jackson zum Sündenbock und versuchte, mit dessen strenger Erziehung eine Erklärung für seine eigenen Anschuldigungen zu finden. Aber selbst hier blieb Chandler nicht bei der Wahrheit, denn auch diese Überschrift mit der er den angeblichen Missbrauch seines Kindes als Shakespeare-Aufführung bis heute vermarktet lautet korrekterweise:

„und die Sünden der Väter …“

Shakespeare, William. 45

Sollen man also auch Jordan Chandlers Story mit diesem Zitat Shakespeares beenden, das ausgerechnet sein eigener Vater 2004 für die Story über seinen Sohn wählte?

„Yes, look, it’s true that children are punished for the sins of their fathers. That’s why I’m worried about you …“

William Shakespeare. Der Kaufmann von Venedig. 46

Verwandte Artikel:

Home » PaRt of History. Beiträge » Kategorie Anschuldigungen » 13) Michael Jackson und Jordan Chandler, der sich seit 1994 weigert, als ‚Opfer‘ benannt zu werden

Quellen

  1. Chandler, Raymond, All That Glitters – The Crime and the Cover Up, 02.08.2004, „A one in a zillion connection. All the ingredients of a simple twist of fate. Yet mix and stir briskly — vehemently! — and from the moment Michael Jackson, “an adult male,” met Jordie Chandler, “a minor child,” nothing in this bizarre tale would be the product of chance. Every word spoken, every deed done, would emanate from the hearts and minds of responsible – accountable – adults.“ Dte. Übersetzung: „eine Verbindung, die nur einmal alle Zillionen besteht“, Chanadon Publications Limited
  2. Chandler, Raymond, All That Glitters – The Crime and the Cover Up, 02.08.2004, „A one in a zillion connection. All the ingredients of a simple twist of fate. Yet mix and stir briskly — vehemently! — and from the moment Michael Jackson, “an adult male,” met Jordie Chandler, “a minor child,” nothing in this bizarre tale would be the product of chance. Every word spoken, every deed done, would emanate from the hearts and minds of responsible – accountable adults.“ Dte. Übersetzung: „eine Verbindung, die nur einmal alle Zillionen besteht“, Chanadon Publications Limited
  3. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., „For the past six weeks the two sides had gone back and forth, each trying to outmaneuver the other in what Evan called „the chess game from hell.“ Now he found himself checkmated. „They left me no choice. The only move I had left was to kick over the table before they took the king.“ , Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 152
  4. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., „What if I said you could be dead in five years if you went on tour?“ […] Have a seat, and listen very carefully to what I’m about to say. Do you remember when […] I told you that if you lied to me I was going to destroy Michael?“Jordie nodded that he did. „Good. Keep that in mind, because I’m going to ask you a question. Do you care about Michael?“ „Yes,“ the boy answered.““You could say you love him, right?“ „Yes.“ „And you wouldn’t want to hurt him?“ „No.“ „Okay then, let me remind you of something. Remember I told you I bugged your bedroom?“ Jordie nodded. „Well, I know everything you guys did, so you might as well admit it.“The boy remained silent, seemingly unimpressed by his father’s strong-arm approach. Sensing this, Evan quickly changed tack.“Look, Jordie, lots of famous people are bisexual and nobody gives a shit. They’re not embarrassed. It’s sorta cool, in a way.“ After ten minutes of meandering monologue Evan had elicited nothing from his son but a blank stare. Frustrated, he switched back to his original approach. „I’m going to give you one last chance to save Michael. If you lie to me, then I’m going to take him down in front of the whole world, and it’ll be all your fault because you’re the one person who could have saved him.“ Nothing.“, Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 65
  5. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up,  2004.08.02., „behind-the-scenes negotiations toward a quick, quiet and highly profitable settlement.
  6. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., „I know about the kissing and the jerking off, so you’re not telling me anything I don’t already know,“ Evan lied. ‚This isn’t about me finding anything out. It’s about lying. And you know what’s going to happen if you lie. So I’m going to make it very easy for you. I’m going to ask you one question. All you have to do is say yes, or no. That’s it. Lie and Michael goes down. Tell me the truth and you save him.“ dte. Übersetzung: „Ich weiß von der Küsserei und Wichserei, du erzählst mir also nichts, was ich nicht schon weiß,“ log Evan. „Hier geht’s nicht um mich, der irgendwas herausfinden will. Es geht um lügen. Und du weißt, was passiert, wenn du lügst. Deshalb mache ich es sehr einfach für dich. Ich werde dir eine einzige Frage stellen. Du musst nur ja oder nein sagen. Das war’s. Lüge, und Michael geht unter. Sag mir die Wahrheit und du rettest ihn.“, Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 114
  7. michaeljacksonallegations.com, Aufgezeichnetes Telefongespräch zwischen Evan Chandler und David Schwartz, 1993.07.08., abgerufen 2017.09.05., „June is gonna lose Jordy. She will have no right to ever see him again. […] MR. CHANDLER: That’s a fact, Dave. […] MR. SCHWARTZ: Does that help — MR. CHANDLER: — Michael the career will be over. MR. SCHWARTZ: Does that help Jordy? MR. CHANDLER: Michael’s career will be over. MR. SCHWARTZ: And does that help Jordy? MR. CHANDLER: It’s irrelevant to me.“, https://themichaeljacksonallegations.com/2016/12/26/taped-phone-conversations-between-evan-chandler-and-david-schwartz-on-july-8-1993/ Auf Raymond Chandlers Webseite veröffentlicht 2004.09.06 und zum Verkauf angeboten.
  8. Abrams, Mathis, Jackson Kin: Michael Hurt By Cops, Minnis, Glenn. 2003.12.15., abgerufen 2017.04.20., „Mathis Abrams is the child psychiatrist who triggered a Jackson molestation investigation ten years ago. He said recent reports that the alleged victim in this case gave conflicting statements comes as no surprise.“Children will change their minds. Children may be frightened at first of the system or the whole pressure,“ he said, adding that children are easily manipulated.“I think that this is a possibility in both cases, that there could be coaching, but, again, I wasn’t given the opportunity in the initial one to even try to find out,“ he said.“, CBS NEWS, https://www.cbsnews.com/news/jackson-kin-michael-hurt-by-cops/
  9. michaeljacksonallegations.com, Aufgezeichnetes Telefonat zwischen Pellicano und Jim Mitteager. Ursprünglich zu finden auf der Webseite von Aphrodite Jones. 1994.09., abgerufen 2017.05.03., “PELLICANO: You have to understand something. I have nine kids. Michael [Jackson] plays with my baby. They crawl all over him. They pull his hair. They pull his nose. Sometimes he wears a bandage across his face. If I let my own kids (unintelligible) do you think there’s a chance? MITTEAGER: Well, all things being equal, I would say, no. PELLICANO: Not only that. If you sat this kid [Jordie Chandler] down like I did, as a matter of fact, he couldn’t wait to get up and go play video games. I said, “you don’t understand how serious this is. Your dad [Evan Chandler] is going to accuse Michael of sexual molestation. He going to say all kinds of stuff.” He [Jordie] says, “Yeah, my dad’s trying to get money.” As a matter of fact, I (unintelligible) for 45 minutes. Then I tried tricking him. I mean, I want you to know, I’m a vegetarian. I picked this kid with a fine tooth comb. So we’re there (unintelligible) with this kid… and If you sat down and talked to this kid, there wouldn’t be any doubt in your mind either. And I said Michael is all upset. We went over and over. I tried to get him to sit down and he wants to play video games while I’m sitting there. I’m sitting there with the kid’s mother [June Chandler] and David Schwartz walks in and (unintelligible) what’s this all about? And [Barry] Rothman (unintelligible) asking questions. There is no question that Rothman (unintelligible) what this is all about.“ aphroditejones.com/Michael_Jackson_Trial.
  10. 1_Anmerkung: Nach Jacksons Rückkehr von seiner Tournee und Reha im Dezember 1993 ist Pellicanos letztes Mandat für den Entertainer abgeschlossen. Pellicano selbst sagt später, seine Arbeit sei schlicht beendet und er nutzt die Gelegenheiten, Jacksons Unschuld erneut zu erklären. Kritik aber übt er an der Strategie der Jackson Anwälte, die zur Vergleichszahlung geraten hatten. “Michael Jackson is not guilty, and all the things I said in the past I reaffirm.” … Pellicano… said the settlement merely reaffirmed his belief that the boy and his family were after the singer’s money. “I have maintained Michael Jackson’s innocence from the very start, and I still maintain that he is innocent,” Pellicano said. “Obviously, there has been an exchange of money to settle this case. It all boils down to money.“ 1993.10. und 1994.01.26., https://articles.latimes.com/1994-01-26/news/mn-15478_1_michael-jackson
  11. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., „He’s good at it. He’s an actor. He knows how to play the kid thing to get what he wants.“, Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 219
  12. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS/www.atgbook.net/book – Buy The Documents; TRANSCRIPT OF A SECRETLY RECORDED CONVERSATION BETWEEN THE CHILD’S FATHER AND STEPFATHER: Chandler, Raymond. 1993.07.08., 2017.04.06., über http://web.archive.org und dort www.atgbook.net/book/agora.cgi?p_id=00012 „MR. CHANDLER: Well, you know, age in and of itself is not a harmful thing. MR. SCHWARTZ: Yeah. MR. CHANDLER: But it could have been used to advantage, and in some ways Michael is using his age and experience and his money and his power to great advantage to Jordie. The problem is he’s also harming him, greatly harming him, for his own selfish reasons. He’s not the altruistic, kind human being that he appears to be.“ […] MR. CHANDLER: […] I ask you this: If Michael Jackson were just some 34-year-old person, would this be happening? No. He’s got power, he’s got money, he’s got seduction.“, Auf Raymond Chandlers Webeite veröffentlicht 2004.09.06.
  13. Sneddon Jr., Thomas W., Plaintiff’s Motion to Admit Evidence that Jordan Chandler had Knowledge of, and Accurately Described Defendant’s Distinctively-Blemished Lower Torso and Penis in 1994; Declaration of Thomas W. Sneddon, Jr; Memorandum of Points and Authorities, 2005.05.25., 2017.04.25., „5. I have reviewed the statements made by Jordan Chandler in his interview on December 1, 1993. Seite 3 unter www.sbscpublicaccess.org/docs/ctdocs und dort unter 052505pltmotchandler.pdf
  14. Chandler, Raymond, All That Glitters – The Crime and the Cover Up, 02.08.2004, „It took several hours for Jordie to provide a description that Feldman could understand. There were numerous distinctive markings and discolorations on Michael’s privates, and it was difficult for the boy to explain exactly where they were located, what size they were, and what shape they took.[…] The problem was trying to explain the details.„ Chanadon Publications Limited, Seite 269
  15. Jackson, Michael, TALKS TO OPRAH – Live, 10.02.1993, Jackson erklärt im Interview, dass er an der Hautkrankheit Vitiligo leide, die „die Hautpigmente zerstört. Das ist etwas, was ich nicht kontrollieren kann. : „I have a skin disorder that destroys the pigmentation of my skin, it’s something that I cannot help, OK? …It’s a problem for me that I can’t control…..Oprah: So when did this start? When did your…when did the color of your skin start to change? Michael: Oh boy, I don’t….sometime after Thriller, around Off The Wall, Thriller, sometime around then…It’s in my family, my father said it’s on his side. I can’t control it, I don’t understand. I mean it makes me very sad. I don’t want to go into my medical history because that is private, but that’s the situation here. Oprah: So OK, I just want to get this straight, you are not taking anything to change the color of your skin? Michael: Oh God no, we tried to control it and using make-up evens it out because it makes blotches on my skin. I have to even out my skin.„, ABC Network; Harpo Productions, https://www.youtube.com/watch?v=9njcWsLEp0c
  16. The Smoking Gun, Michael Jackson’s $15 Million Payoff/Agreed to pay $15 million to settle boy’s 1993 sex abuse claim, 2004.06.16. abgerufen 2017.04.03., Vergleichsvereinbarung in gekürzter Form: „Jackson specifically disclaims any liability to, and denies any wrongful acts against, the Minor, Evan Chandler or June Chandler or any other persons.“, http://www.thesmokinggun.com/file/michael-jacksons-15-million-payoff, Auszug aus dem gerichtlichen Vergleich der Parteien von 1994 in der deutschen Übers.: „Michael Jackson lehnt ausdrücklich jede Schuld ab, und bestreitet jegliches unrechtmäßige Verhalten gegenüber dem Minderjährigen, Evan Chandler oder June Chandler oder jeder anderen Person. Die Parteien erkennen an, dass die Vergleichszahlungen wie in Paragraf 3 dargelegt, zum Ausgleich der Ansprüche von Jordan Chandler, Evan Chandler und June Chandler wegen angeblicher Schäden aufgrund behaupteter Personenschäden auf fahrlässiger Pflichtverletzung beruhen und nicht für Ansprüche wegen vorsätzlichen oder fahrlässigen sexuellen Missbrauchs.
  17. The Smoking Gun, „Michael Jackson’s $15 Million Payoff/Agreed to pay $15 million to settle boy’s 1993 sex abuse claim“, 2004.06.16., abgerufen 2017.03.04., http://www.thesmokinggun.com/file/michael-jacksons-15-million-payoff
  18. Feldman, Larry, Transcript of “Frozen in Time: A Riveting Behind-the-Scenes View of the Michael Jackson Cases”, Part 2. LARRY FELDMAN, David Edwards/Niederschrift. 2010.09.15., abgerufen 2017.03.05., „They told us that they wanted the parents to get the money so that the parents would be bound by the settlement agreement, so that the parents couldn’t talk, that the parents couldn’t write a book, the parents couldn’t go — I mean, we weren’t precluded from talking to the police. We were just — they weren’t able to write a book. They weren’t able to go on television. They weren’t able to do anything. And they wanted the parentsbound.“ Dte. Übersetzung: „[…] die Eltern waren verpflichtet durch den Vergleich, damit die Eltern nicht reden würden, damit die Eltern kein Buch schreiben würden, damit die Eltern nicht – Ich will damit sagen, wir waren nicht daran gehindert, mit der Polizei zu reden. Wir waren nur – sie waren nicht in der Lage ein Buch zu schreiben. Sie waren nicht in der Lage ins TV zu gehen […].“ Anmerkung zu Feldmans Aussage: Feldman stapelt tief im Rückblick. Feldman macht auch im Seminar von 2010 nicht deutlich, dass ursprünglich sogar Evan Chandler der alleinige Kläger gegen Jackson sein sollte/wollte, um Schadenersatz von Jackson in Millionenhöhe einzuklagen. Feldman „Sie wollten die Eltern binden“ ist nicht ganz korrekt, da er die Verantwortlichkeiten auf die Jackson-Anwälte schob und versuchte zu erklären, warum die Eltern das Geld überhaupt erst angenommen hatten.Und trotzdem bleibt Feldmans Argument unschlüssig, denn niemand hatte die Eltern gezwungen, das Geld aus dem Vergleich anzunehmen. https://vindicatemj.wordpress.com/2010/11/01/transcript-of-frozen-in-time-a-riveting-behind-the-scenes-view-of-the-michael-jackson-cases-part-2/
  19. Los Angeles Times, Jackson Settles Abuse Suit but Insists He Is Innocent : Courts: Singer will reportedly pay $15 million to $24 million to teen-ager. Criminal investigation will proceed, Newton, Jim. 1994.01.26., 2017.10.02., „The criminal investigation of singer Michael Jackson is ongoing and will not be affected by the announcement of the civil case settlement,” Garcetti said. “The district attorney’s office is taking Mr. Feldman at his word that the alleged victim will be allowed to testify and that there has been no agreement in the civil matter that will affect cooperation in the criminal investigation.”, https://articles.latimes.com/1994-01-26/news/mn-15478_1_michael-jackson
  20. Los Angeles Times, Jackson Not Charged but Not Absolved, Newton, Jim – Los Angeles Times Staff Writer. 1994.09.22., abgerufen 2017.06.10, „We have concluded that because the young boy who was the catalyst for this investigation has recently informed us that he does not wish to participate in any criminal proceeding where he is named as a victim, that we must decline prosecution (of) Mr. Jackson,“ Gil Garcetti, the Los Angeles County district attorney, said.“, https://www.latimes.com/la-me-michael-jackson-lawsuit-22-sept-94-story.html
  21. Sneddon, Thomas, AP – Pressekonferenz Einstellung des Ermittlugsverfahrens gegen Jackson, 1994.09.22., Sneddon über Jordan Chandler: „he said, as he matures he might think differently about it. We all know that in these cases such as this, that there is a maturation process. It could change.“, https://www.youtube.com/watch?v=CvcVuWExvfw
  22. Dimond, Diane, Be Careful Who You Love: Inside the Michael Jackson Case, 2005.11.07., „He cannot heal, he cannot get better, unless this matter is put behind him, and today is the first step in that regard […] We jointly request that members of the press allow the parties to close this chapter of their lives with dignity so that the healing process may begin[…] “He has gained peace and hopefully everybody will leave him alone and he will get to repair some very, very deep wounds[…] He gets to go and turn on television and not have to worry about Michael Jackson and him being in the news. He doesn’t have to sign any more declarations under oath about things nobody wants to discuss in public.”, Atria Books. Kindle-Version, Seite 157-158
  23. Judith Regan on Michael Jackson Molestation Allegations // SiriusXM, 2009.07.15., https://www.youtube.com/watch?v=yQYeNfHVBtMWithin days of Jordan Chandler and his family settling his 1993 lawsuit against Michael Jackson I received a call from Jordans uncle. He wanted to do a book in which he would describe in detail the allegation of molestation against Michael Jackson. So I asked him how he’d suppose to do this given the fact, that the Chandlers hat actually signed a confidentially agreement and taken 20 Millionen Dollars. An he said that Jordan’s Father had given him all the information he needed for the book and he believed it was outside the bounds of the confidentially agreement because he would be the author (…) I find the entire proposal from the uncle distastefull. They enter a confidentially agreement and before the ink is even dry they shopping a deal that violates that agreement?
  24. Chandler, Raymond: Antrag auf Genehmigung seines Zeugnisverweigerungsrechts im Strafverfahren gegen Michael Jackson im Jahre 2003/2005, 2004.10.25., abgerufen 2017.09.05., „Within days after Jordan Chandler’s civil lawsuit against Michael Jackson was settled in January, 1994, Raymond Chandler traveled to New York City to seek a publisher for the purpose of putting the information he had gathered in the form of a non-fiction book for dissemination to the public. Such intent on the part of Raymond Chandler is evidenced by an article that appeared in the New York Post revealing his contact with a publisher one day after it occurred.”, www.sbscpublicaccess.org/102504nommot3rdpty.pdf
  25. June Chandler Erklärung vom 1995.12,01. abgerufen 2017.02.02. und 2017.04.03., „… I suspect that defendant has either influenced or been instrumental in keeping alive the public’s interest in our live’s, much to my dismay and consternation. I believe that he, or those acting on his behalf, have been continually providing the media with information regarding my son, myself and defendant. In particular defendant and his brother have authored a book regarding our ordeal. While they have purportedly agreed to refrain from publishing the book, they have nonetheless advised me that the transcript mysteriously disappeared from defendant’s home. At the same time, National Enquirer reporter that has been hounding me has suddenly revealed that he has a manuscript. In light of these facts, and since defendant and his counsel have not articulated any particular reason why a videotaped deposition is necessary, I believe defendant seeks to acquire the videotape not just tor the instant proceeding, but for other uses including media and commercial exploitation. In fact, defendant refused the suggestion of my counsel that he agree to not make any reproduction or copy of the deposition transcript other than for use in this action, or that he notify me if the videotape of the deposition is subpoenaed by any third party. See Exhibit „L“ and “ M“. Defendant‘ s position on these issues speak volumes as to his motives.“ , twitter.com/tinklove05 und turningthetableonthechandlerallegations.wordpress.com/
  26. Hughes, Geraldine, REDEMPTION – The Truth Behind the Michael Jackson Child Molestation Allegations, 2004.01., „June Schwartz later accused Dr. Chandler of conducting a cruel plan to gain control of the minor’s assets. She further asserted that the action filed by Dr. Chandler was being brought to promote his own hope for celebrity status.“, Branch & Vine, Seite 50
  27. Drudge, Matt, The Drudge Reports about the Michael Jackson trial 2005, YouTube Userin: LunaJo67. 2005.03.06., abgerufen 2017.03.04., Teil 1: https://www.youtube.com/watch?v=ZEPPWMVkI0U/ Teil 2: https://www.youtube.com/watch?v=AWOhMTPl9mM Teil 3: https://www.youtube.com/watch?v=vPxDhWukiDE Abschrift: https://vindicatemj.wordpress.com/2011/08/08/transcript-of-matt-drudges-vehement-defense-of-michael-jackson-in-2005___ https://www.youtube.com/watch?v=ZEPPWMVkI0U
  28. turningthetableonthechandlerallegations.wordpress.com, Three Stooges (Dimond, Gutierrez, and Allen), abgerufen 2017.09.04., „Furthermore, Jordan Chandler didn’t have a diary according to a Jackson investigator. He did have, “ a notebook that he wrote his film ideas and stories in since he was going to film school.”
  29. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., „Jordie, you’re not only my cousin but also my best friend. I can’t stop loving your mother and sister. I have found true love in all of you. If more people were like us the world would change instantly. I have such golden dreams for you. I want you to be a giant in the industry. You are my new inspiration. I love you. Doo doo head. Applehead. Disneyland soon. Love, doo doo. Call soon, bye, doo doo head. Tell Mom I love her.“,
    Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 236
  30. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California
  31. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02.,“In Jordie’s small circle of friends there were boys and girls, but as of yet, la difference seemed to be of no interest to him. Then one day his friend’s eleven-year-old cousin came to play- a dark, slim beauty with big brown eyes. Jordie was smitten. And apparently the feeling was mutual. She returned the next day, and then the next, and soon- they were spending much of their days together. „He would do stuff,“ Evan explained. „Like throw a stick to show her how macho he was. And then she’d remark how far he’d thrown it and act impressed. Sometimes they’d go off on their own, just a few houses away, and sit on the lawn and talk. The other kids would giggle and make fun of them. What a relief.“ ‚What do you think of her?“ Evan asked his son, after watching the relationship blossom for several weeks. „I want to kiss her,“ Jordie replied. „But we might get in trouble with her mother. She’s too young.“ And he was right. Not too young to kiss, perhaps, but too young to establish a more intimate bond – which I’m sure is what he had in mind. Being· the gentleman that he is, Jordie controlled his desires and learned an important lesson, for his patience was soon rewarded. A day or so later a new, older girl appeared on the block. „Hey, Pops,“ Jordie exclaimed, „look at her, she’s beautiful!“ And that she was. A sweet kid, too. They „dated“ for over a year.“, Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 241/42
  32. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., „Because he eats like a pig and he looks at girls. Or is it the other way around?“, Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 49
  33. Randal Sullivan, Untouchable: The Strange Life and Tragic Death of Michael Jackson, Atlantic Books. Kindle-Version.
  34. Dimond, Diane, Be Careful Who You Love: Inside the Michael Jackson Case, 2005.11.07., „He believed that it was the adults around him who had created his particular hell so many years ago.“, Atria Books. Kindle-Version, Seite 307
  35. Thomas Mesereau, Michael Jacksons Verteidiger 2005, konnte aussagebereite Zeugen präsentieren, denen Jordan Chandler anvertraut hatte, der 1993 behauptete Missbrauch durch Michael Jackson sei nie passiert. Siehe YouTube: Tom Mesereau Speaks at Harvard Law School Defending the Innocence of Michael Jackson und hier „Michael Jackson was INNOCENT! PROOF! Tom Mesereau Had Witnesses Ready to Testify Against Chandler“, https://www.youtube.com/watch?v=wQJ1lcyw1vs . Der Vortrag ist von November 2005 .
  36. Josephine Zohny, 2019: „I believe that if that one is false, and I do believe that it is false, all the rest crumble.“ aus „Square One, 2019, Regie: Danny Wu, „Eine Untersuchung der ursprünglichen Anschuldigungen der Familie Chandler gegen Michael Jackson aus dem Jahr 1993“, siehe Link hier auf IMDb
  37. Sneddon, Thomas, Court TV Exclusive: D.A. discusses case against Michael Jackson, Bean, Matt/Dimond, Diane. 2003.11.21., abgerufen 12.02.2017, Court TV „Though it remains unknown whether the alleged 1993 victim, now in his 20s, would be willing to testify in the current case should it go to trial, Sneddon said the evidence would be admissible to demonstrate prior criminal behavior — so long as the man backed up his claim in court. „Otherwise you just could bring in anybody off the street to say ‚Oh, this happened, this happened, I heard it third-hand hearsay — which is totally unfair.“,
  38. Dimond, Diane, First Jackson Accuser to Testify for Grand Jury, 2004.03.25. abgerufen 2017.06.13., „From what I understand he is this close to agreeing to testify before the grand jury voluntarily,“ Dimond says. „He wants to do this.“ http://abcnews.go.com/GMA/story?id=127942&page=1
  39. 1_Anmerkung: June Chandler, Zeugenaussage im Prozess „People vs. Jackson, Michael Joe“, June Chandler sagte 2005 aus, Jackson sei 1993 mit ihrem Sohn Jordan vorzeitig von einer Zirkusvorstellung in ihre Hotelsuite des Mirage Hotels in Las Vegas zurückgekehrt, ohne der Zirkusvorstellung beigewohnt zu haben. Auf Youtube befindet sich allerdings ein Video, das Jackson sehr wohl unter den Zuschauern dieser Vorstellung zeigt. Er sitzt dort auf dem Fußboden, vielleicht, weil er von den Fans unbehelligt bleiben wollte. Örtliche Sicherheitsleute sind in seiner Nähe und begleiten ihn anschließend Richtung Ausgang. June Chandlers Aussage entspricht also nicht der Wahrheit. Siehe Video auf YouTube: MIchael jackson A Day In Las Vegas 1993_(480p).mp4“ www.michaeljacksondiehardfan.com, 2005.04.11., https://www.youtube.com/watch?v=Vi6KaTitpmU
  40. 102504nommot3rdpty.pdf
  41. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., „I know about the kissing and the jerking off, so you’re not telling me anything I don’t already know,“ Evan lied. ‚This isn’t about me finding anything out. It’s about lying. And you know what’s going to happen if you lie. So I’m going to make it very easy for you. I’m going to ask you one question. All you have to do is say yes, or no. That’s it. Lie and Michael goes down. Tell me the truth and you save him.“ dte Übersetzung: „Ich weiß von der Küsserei und Wichserei, du erzählst mir also nichts, was ich nicht schon weiß,“ log Evan. „Hier geht’s nicht um mich, der irgendwas herausfinden will. Es geht um lügen. Und du weißt, was passiert, wenn du lügst. Deshalb mache ich es sehr einfach für dich. Ich werde dir eine einzige Frage stellen. Du musst nur ja oder nein sagen. Das war’s. Lüge, und Michael geht unter. Sag mir die Wahrheit und du rettest ihn.“, Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 114
  42. Mesereau, Thomas, Transcript of the 2005 Harvard Law Seminar on Race and Justice: Question and Answer Session:, sanemjfan; 2005.11.29., abgerufen 2017.09.26., „Now, the one you’re talking about never showed up. He’s the one that got a settlement in the early nineties. Now my understanding is that prosecutors tried to get him to show up, and he wouldn’t. If he had, I had witnesses who were going to come in and say he told them it never happened, and he would never talk to his parents again for what they made him say, and it turns out he had gone into court and gotten legal emancipation from his parents. His mother testified that she hadn’t talked to him in eleven years. So there was a problem there as well.“ Deutsche Übersetzung: „Ich hatte Zeugen, die aussagen, er habe ihnen erzählt, es habe nie stattgefunden und er würde nie mehr mit seinen Eltern reden, weil sie ihn dazu gebracht hatten, das zu sagen. Und es stellte sich heraus, er war vor Gericht gegangen und hatte gesetzliche Emanzipierung von seinen Eltern beantragt.“ , https://vindicatemj.wordpress.com, https://vindicatemj.wordpress.com/2011/02/19/transcript-of-the-2005-harvard-law-seminar-on-race-and-justice-part-4-q-a-session/
  43. turningthetableonthechandlerallegations.wordpress.com/2014/04/20/chandler-timeline/
  44. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 114
  45. Shakespeare, William, The Merchant Of Venice, „Yes, look, it’s true that children are punished for the sins of their fathers. That’s why I’m worried about you … so now I’m telling you what I think. Cheer up, because I think you’re going to hell …“ Dte. Übersetzung: „Ja, schau, es ist wahr, dass Kinder für die Sünden ihrer Väter bestraft werden … und deshalb sage ich dir, was ich denke: Kopf hoch, denn ich glaube tatsächlich, du wirst zur Hölle fahren.
  46. Shakespeare, William, The Merchant Of Venice, „Yes, look, it’s true that children are punished for the sins of their fathers. That’s why I’m worried about you … so now I’m telling you what I think. Cheer up, because I think you’re going to …“ (und nun folgt ein Ort bei Shakespeare, an den wir niemanden wünschen …“ Dte. Übersetzung: „Ja, schau, es ist wahr, dass Kinder für die Sünden ihrer Väter bestraft werden, deshalb mache ich mir Sorgen um dich…“

Schreibe einen Kommentar

drei − eins =