XXXVIII. Die Anschuldigungen um Michael Jackson: ein Skandal.

Sie inszenierten um Jackson einen Skandal, durchwühlten sein Leben und die Welt fühlte sich unterhalten. 2005 wurde Michael Jackson „Nicht Schuldig“ gesprochen. Vier Jahre später war er tot. Hatte sich je einer bei ihm entschuldigt?

XIV. Der Jackson Missbrauch 1993. Staatsanwalt Tom Sneddon, Mann mit ’ner Mission: „bin ein verdammt guter Anwalt”

Warum Tom Sneddon, der Staatsanwalt, der Michael Jackson ermittelte, als kläffender „D.S.“ auf Jacksons „HIStory“-Album landete und warum Sneddon „Mad Dog“ (verrückter Hund) genannt worden war und von Presse als cholerisch beschreiben wurde.

XVII. Der Jackson Missbrauch 1993: Jordan Chandler verweigert „Teilnahme an Strafverfahren, in dem er ‚Opfer‘ genannt wird“ seit 1994

Gegen Jackson gab es Ende 1994 keine Beweise, keine Anklage und dann noch nicht einmal ein Opfer. Das wollte in „Ruhe gelassen werden“, verkündete Chandlers Anwalt. Kaum hatte er das Podium verlassen, als sein Klient mit einem Buch „dieses Kapitel seines Lebens“ weiter vermarktete. 1993 hatte sich der Drehbücher schreibende Zahnarzt Evan Chandler mithilfe des … Weiterlesen XVII. Der Jackson Missbrauch 1993: Jordan Chandler verweigert „Teilnahme an Strafverfahren, in dem er ‚Opfer‘ genannt wird“ seit 1994

XXVI. Michael Jackson Bericht: Presserat missbilligt Journalist

Wie der Presserat die Presseethik der WAZ und ihres Journalisten Hautkapp in ihrer Berichterstattung über Michael Jackson kritisiert und die zweitschärfste Sanktion ausspricht.

XXVII: Der Jackson Missbrauch 1995. Reporter Dimond: „die Arbeit eines Reporters ist nur so gut wie ihre Source“-Über Journalisten, die Leser wie Schwachsinnige behandeln

Wie die pädophile Fantasie des Victor Gutierrez die Arbeit von Reporterin Diane Dimond bestimmt. Ein Artikel über die Taktik der Journalisten, die ihre Leser wie Schwachsinnige behandeln.

XXXIII. Der Jackson Missbrauch 2003: Das Comeback „Absurder Lakaien“ und „Parasiten der Stars“

Das Strafverfahren der Staatsanwälte Sneddon und Zonen gegen Michael Jackson 2003 war ein Remake der Chandler Inszenierung von 1993: „Absurde Lakaien“ wie McManus tummelten sich im TV, „Parasiten der Stars“ wie Chandler und Anwalt Feldman erschienen auf der Bildfläche.

VI DANGEROUS: Behind the Mask in der Twilight Zone

Maskiert spielte Jackson nicht nur auf seinem DANGEROUS Plattencover von 1991 nach antiken griechischen Theaterregeln die Rolle des MICHAEL JACKSON, seine Persona.  Äußerst erfolgreich. Es hagelte Kritiken, gute wie schlechte, aber zahlreiche. Das Stück sorgte für Schlagzeilen und war stets ausverkauft. „Behind the Mask“, „Masquerade the heart“ Hinter der Maske. Maskiere das Herz. In den … Weiterlesen VI DANGEROUS: Behind the Mask in der Twilight Zone