XIV. Der Jackson Missbrauch 1993. Staatsanwalt Tom Sneddon, Mann mit ’ner Mission: „bin ein verdammt guter Anwalt”

Warum wütete Michael Jackson ausgerechnet auf seinem „HIStory“ Album im Song „D.S.“ gegen den ihn ermittelnden Staatsanwalt Tom Sneddon und warum wurde dieser „Mad Dog“ (tollwütiger Hund) genannt?

Michael Jackson Ghosts Maestro Mayor

XXX. Der Jackson Missbrauch 2003. „Kein nächstes Mal, hm?“: Volk und Staatsanwalt gegen Michael Joe Jackson. Ein Auszug

Jacksons gespenstische Prophezeiung auf den nächsten Auszug des „Volkes gegen Michael Joe Jackson“ 2003. Staatsanwalt Sneddon und seine Assistenz Ron Zonen verloren gegen Jackson 2005 den „Prozess des Jahrhunderts“, doch am Anfang war „Hybris überall“.

XXXI. Der Jackson Missbrauch 2003. Gavin Arvizo: Opfer des Staatsanwalts, ein Disziplinarproblem

One more time. Im „Michael Jackson Missbrauch 2003“ (Take Two) lesen sich die Rollen und ihre Darsteller wie ein Remake der Inszenierung der Anschuldigungen des Drehbuchschreibers Evan Chandler aus dem Jahr 1993 (Take One). Gavin Arvizo war 2003 der jugendliche Ankläger in der Inszenierung des Michael-Jackson-Missbrauchs. Mit der Wahrheit nicht sonderlich vertraut, wollte auch dieses … Weiter …

XXXII. Der Jackson Missbrauch 2003: Janet Arvizo. Die Sünden der Mutter

Janet Arvizo. Mental instabile Mutter des Jugendlichen Gavin Arvizo, der 2003 bis 2005 behauptet hatte, der King of Pop habe ihn sexuell missbraucht. Janet Arvizo, Sozialhilfeempfängerin, bereicherte ihr Einkommen unrechtmäßig durch Ladendiebstahl, Betrug, Betteln bei Prominenten. Verurteilte Straftäterin. Beruf: Opfer. Ladendiebstahl, Prügel und $3 Millionen Klage auf die amerikanische Art Ab 1999 lässt sich gerichtlich … Weiter …

I DANGEROUS Jackson: Gestatten Seine Majestät! Die Krönung des King

„Verhalte dich wie ein König, um als ein solcher behandelt zu werden.“ Die Gesetze der Macht des Michael Jackson. Jacksons DANGEROUS Cover von 1991 zeigt Manpower, Militär und Macht. Das Plattenalbum präsentiert Mythen und Magier, ist ein Spektakel alter Meister, provoziert religiöse Traditionen und porträtiert das Theater von Kaisern und Königen.