XXXIV. Der Jackson Missbrauch 2003. „Ich entkam mit Jesus im Rolls-Royce aus Neverland“ oder „Die Verschwörung der Staatsanwaltschaft“

2005 konnte die verwirrte Presse der Anklage der Staatsanwaltschaft gegen Michael Jackson nicht mehr folgen. Die Anklage entbehrte jeder Logik

XXXIII. Der Jackson Missbrauch 2003: Das Comeback „Absurder Lakaien“ und „Parasiten der Stars“

Das Strafverfahren der Staatsanwälte Sneddon und Zonen gegen Michael Jackson 2003 war ein Remake der Chandler Inszenierung von 1993: „Absurde Lakaien“ wie McManus tummelten sich im TV, „Parasiten der Stars“ wie Chandler und Anwalt Feldman erschienen auf der Bildfläche.

XVII. Der Jackson Missbrauch 1993: Jordan Chandler verweigert „Teilnahme an Strafverfahren, in dem er ‚Opfer‘ genannt wird“ seit 1994

Gegen Jackson gab es Ende 1994 keine Beweise, keine Anklage und dann noch nicht einmal ein Opfer. Das wollte in „Ruhe gelassen werden“, verkündete Chandlers Anwalt. Kaum hatte er das Podium verlassen, als sein Klient mit einem Buch „dieses Kapitel seines Lebens“ weiter vermarktete. 1993 hatte sich der Drehbücher schreibende Zahnarzt Evan Chandler mithilfe des …

Weiter …XVII. Der Jackson Missbrauch 1993: Jordan Chandler verweigert „Teilnahme an Strafverfahren, in dem er ‚Opfer‘ genannt wird“ seit 1994

XVI. Der Jackson Missbrauch 1993: Im Gericht der öffentlichen Meinung und Chandlers Millionen-Deal

Warum Evan Chandler 1994 vor Gericht unterschrieb, der von ihm behauptete Missbrauch des eigenen Sohnes spiele nun keine Rolle mehr. Wie Michael Jackson nie von der Justiz, aber im „Gericht der öffentlichen Meinung“ verurteilt wurde und wie er das zum Thema seiner Kunst machte.

XV. Der Jackson Missbrauch 1993. Erzwungene Leibesvisitation: „A nightmare, that’s the case. Never-Neverland that’s the place“

Michael Jackson 1993.12.22. - Live from Neverland

Evan Chandlers Anwalt Feldman setzte 1993 „ein gewaltiges Druckmittel“ bei „Verhandlungen gegen diesen ungemein privaten Mann“ ein, Fotos „seines Geschlechtsteils“. Wie Michael Jackson sich 1993 einer Leibesvisitation duch Staatsanwalt Tom Sneddon unterziehen musste.

XIII. Der Jackson Missbrauch 1993. Chandler verhindert Strafverfahren gegen Jackson; „exquisite“ Interviews

Warum Evan Chandler nie ein Strafverfahren gegen Michael Jackson wollte. Warum Chandlers Anwalt Feldman 1993 erst in Panik geriet, weil Jackson das Zivilverfahren zurückstellen und dem Strafverfahren Vorrang geben wollte, aber dann 2010 von Jordan Chandlers Interview schwärmt: „exquisit“ und „unglaublich detailliert“.

X. Der Jackson Missbrauch 1993. Chandlers Anwalt Feldman: „We’ve fucked ’em, Evan!“

Chandlers Anwalt Larry Feldman führte 1993 einen Zivilprozess über $30 Millionen auf amerikanische Art in den Medien und im Gericht der öffentlichen Meinung gegen Michael Jackson. „Kindesmissbrauch“ hatten sie in der Klatschpresse ausrufen lassen.

IX. Der Jackson Missbrauch 1993. Gloria Allred: „Sah nie eine Kamera, die sie nicht mag.“

Gloria Allred Mund Mikrofone

„Ich sollte überall auf Sendung sein.“ Der Kurz-Auftritt der Hollywood-Anwältin Gloria Allred im Jackson Missbrauch von 1993: Kaum drohte sie mit der Wahrheit, entzog Evan Chandler ihr das Mandat.