III. Der Jackson Missbrauch 1993. Evan Chandler: „Es gibt ein Massaker, wenn ich nicht kriege, was ich will“

1993 lässt er Michael Jackson des Kindesmissbrauchs beschuldigen. Im Porträt: Evan Chandler, ein drehbuchschreibender Zahnarzt, der von Hollywood träumte.

„Ich bin wirklich gut im Geschichtenerfinden.“

Evan Chandler, 1993. 1

„Ich werde auf keinen Fall verlieren. Das habe ich von vorne bis hinten gecheckt.“

Evan Chandler, 1993. 2

Hollywood Träume

Evan Chandler ist der Ex-Mann der June Chandler und der Vater des damaligen Jungen Jordan Chandler. 1944 als Evan Robert Scharmatz jüdischer Abstammung geboren, beschreibt ihn sein Bruder als „gesegnet mit dem Aussehen eines Filmschauspielers“ und ausgestattet mit „einem ausgeprägten Sinn für Mode“. 3 Eigentlich war Evan Zahnarzt, doch sein beruflicher Werdegang wurde begleitet von Schadenersatzklagen und Suspendierungen durch die Ärztekammer. 4 Doch da Chandler sowieso von einer Karriere als Drehbuchschreiber träumte, von schönen Autos, von schönen Häusern, von schöner Kleidung, machte er sich mit Ehefrau June an der Seite auf den Weg nach Hollywood.

Drogen

Hollywood erfüllte Chandlers Drehbuch-Traum nicht, und so zog er auch dort weiterhin Zähne. „Zahnarzt der Stars“ nannte er sich und Carrie Fisher, Schauspielerin und Prinzessin Leia aus dem Epos ‚Krieg der Sterne‘, verewigte Chandler in ihrer Biografie. Für eine Handvoll Dollar hatte Evan Chandler die Schauspielerin durch den Anästhesisten Mark Torbiner illegal mit Drogen versorgen lassen:

„Und da ich einer dieser Leute war, die unnötige Zahnbehandlung nur des Morphines wegen hatte, war [Chandler] einer dieser Leute, die solch einen Willkommen-Service arrangieren konnten.“ 5

War Evan Chandler, der „Zahnarzt der Stars“ auch Drogen-Dealer der Stars?

Gewalt

Evan Chandler 1993: Keilerei mit Paparazzo (Bild „The Mirror“)

Als gewalttätig wird Evan beschrieben, nicht nur der Mutter, Schwiegermutter und zweiten schwangeren Ehefrau gegenüber. 6 Auch den damaligen Ehemann seiner Ex-Frau June Chandler namens David Schwartz verprügelte Evan mal in der Garagenauffahrt, mal im Büro seines Anwalts.7 Anlass der letztgenannten Keilerei waren Anwaltsgebühren. 1993 vertraute Evans dreizehnjähriger Sohn Jordan Chandler einem Freund an, sein Vater sei „furchtbar zornig“ und schmeißt auch schon mal “brüllend mit Sachen um sich.“ 8 2006 übrigens verfügte sogar ein Richter, Evan Chandler habe dem – mittlerweile erwachsenen – Sohn Jordan fernzubleiben, den er mit Hantel und Pfefferspray angegriffen hatte. 9

 

„Männer in Strumpfhosen“

„Männer in Strumpfhosen“ von Evan Chandler Quelle

Zähne zog Evan nicht gerne, schrieb er doch lieber Drehbücher. An einem hatte er mitgearbeitet, das es August 1993 unter dem Namen Mel Brooks auf die Leinwand brachte: „Robin Hood: Männer in Strumpfhosen“.
(„Ziemlich dumm, wirklich.“) 10

Schulden

1993 war Evan Chandler von seiner ersten Frau June seit acht Jahren geschieden und schuldete ihr $68 000 Kindesunterhalt. Dem gemeinsamen Sohn Jordan schuldete er Zeit, Aufmerksamkeit und einen lang versprochenen Computer. 11 Dann kam Michael Jackson und schenkte June und ihren Kindern Zeit, Geld, Aufmerksamkeit und dem Sohn einen Computer. Und Evan Chandler richtete seine ganze Aufmerksamkeit auf den Entertainer Michael Jackson. Der Dentist hatte zufällig gerade ein Drehbuch in Arbeit.

“[Jordan] erzählte mir, sein Vater […] war äußerst eifersüchtig auf Michael.“

Frank Cascio. 12

Nicht mehr lange sollte es dauern, bis der Zahnarzt sich die Zukunft mit dem filmbegeisterten Jackson und gemeinsamen Drehbüchern erträumte. Von einem Einzug in Evans Haus (von Michael Jackson) soll bald die Rede gewesen sein, aber auch von der Finanzierung eines Anbaus an Evans Haus (seitens Michael Jacksons), schließlich vom Bau eines neuen Hauses für Evan (von Michael Jackson) und vor allen Dingen: ein Job Evans in einer Filmproduktionsfirma (des Michael Jackson).13

Man sagt, Evan „musste der Beste sein, und er hörte nie auf, bis er die Spitze erreichte.“14 Man weiß auch, dass die Spitze Michael Jackson ist. Am Anfang aber stand Evans Wunsch, der King of Pop möge 1993 ein Wochenende in Chandler Haus verbringen.

Dann sitzt „dieses Genie“ in Chandlers Haus

„Da war er, dieses Genie, sitzt einfach in meinem Haus. Michael und ich sitzen auf der Couch, reden über den Peter Pan Film und wie Michael das Musical wieder zurückbringen wird und dass er meinte, ich hätte eine Menge Talent. Er liebte meine Ideen und alles, und wie wir gemeinsam schreiben würden und all das.“ 15

„Oh god, he’s taking Demerol …“

Jackson brachte ins Haus des Zahnarztes, der illegal Morphin arrangierte, auch seine „quälenden Schmerzen“ resultierend aus seiner Kopfhaut-Operation von März 1993 mit.

„Der Sänger ging im Kreis, hielt seinen Kopf.“ 16

Die Mittel des Mark Torbiner kamen ins Spiel, des Anästhesisten auf Rädern, mit dem Autokennzeichen „SLPYDOC“. Der Narkosearzt, den die Stars mieteten, um Morphine zu bekommen. 17, 18 Jackson soll er Demerol beschafft haben, das Chandler dem Star ins Gesäß spritzte. 19 Jackson verlor durch die Spritze das Bewusstsein und sang spätestens 1997 ein Lied über Morphine, Demerol und über Rivalitäten und Abhängigkeiten:

„Oh god, he’s taking Demerol […]She never cook for me/She never bump, baby/I’ve gotten what, baby?/ You’re just a rival! …

„Reporter“ Victor Gutierrez zeigte 1995/1996 im TV zur Promotion seines eigenen Buches diese Abschrift, die offensichtlich von Evan Chandler selbst stammte: „I told him to lie down and try to relax and give the drug a little more time to work…“ Quelle hier auf YouTube

MORPHINE, 1997. 20

„Relax/This won’t hurt you/Before I put it in/Close your eyes and count to ten….Close your eyes and drift away …

Jackson, 1997, ebenfalls in MORPHINE

Die Überdosierung Jacksons durch den Zahnarzt Chandler soll nach Evans Schilderung angeblich nicht absichtlich passiert sein. Aber während der Bewusstlosigkeit des Stars bot sich Chandler die einmalige Gelegenheit, ausgiebig die Anatomie des King of Pop zu studieren, dessen Hautbild sich seit Jahren durch die Krankheit Vitiligo verändert hatte. Konnte Chandler womöglich zu diesem Zeitpunkt schon gewusst haben, dass Kenntnisse über die detaillierte körperliche Beschaffenheit des Jackson bald zur Basis für 30 Millionen Dollar Verhandlungen werden? 21, 22, 23, 24

Als Jackson Stunden nach Chandlers Morphine-Spritze wieder langsam zu sich kam, beschreibt sogar Evans Bruder Raymond Chandler, dass Evan aus dem durch Medikamente „ungehemmten“ Jackson „Vorteil zieht“:

Evan entschied, Vorteil aus Michaels noch immer ungehemmtem, aber einigermaßen vernünftigen Zustand zu ziehen: „He, Mike, ich frage mich … Ich meine, […] ich weiß einige deiner Mitarbeiter sind schwul, und ich frage mich, ob du auch schwul bist.“„Du wärest überrascht über einige Leute in dieser Stadt,“ murmelte Michael, als er Namen einiger prominenter Hollywood Figuren herunterleierte, die sich noch immer verheimlichten.[…] [Evan] streichelte Michaels Haar und versicherte ihm. „Es ist mir egal, ob du schwul bist, Mike. Ich wollte dich nur wissen lassen, dass du es mir sagen kannst, wenn du es bist.“ „Mmm, mh,“ lallte Michael. „Ich nicht.““25

Evan Chandler wird gewusst haben, wofür er Informationen wie diese, zu seinem „Vorteil“ nutzen wollte.

„They really want to use me …“

Jackson, This Time Around, auch aus dem Jahr 1995. 26

 

Chandlers Verlustängste über Jacksons Rückzug. erste Drohungen

Sobald Michael Jackson wieder bei klarem Verstand war, nahm er die Gastfreundschaft des Evan Chandler nie wieder in Anspruch. Der King of Pop entzog Chandler aber auch alle weiteren Aufmerksamkeiten und so gingen des Dentisten Drehbuchpläne ebenso dahin, wie sein Traum von Hollywood, vom Jackson-Haus und vom Jackson-Job.

„Es gab keinen Grund, warum er mich nicht mehr anrief. Er hätte mich anrufen können.[…] ich sprach mit Michael und ich erzählte ihm ganz genau, was ich von dieser ganzen Beziehung will, was ich will […].“

Evan Chandler. 27, 28

Jackson, Chandlers Ex-Frau June mit Tochter Lily und Sohn Jordan blieben jetzt unter sich. Aber ausgerechnet Chandlers Bruder beschreibt Evan, was Beziehungen jeglicher Art betrifft, als „ein Mann, der sich weigert, Schluss zu machen“. 29

„Ich erzählte June sogar, wie sehr ich verletzt bin. Ich sagte – „Ich bin verletzt, June. Ich weine jeden Tag. Ich sterbe“ […] Weißt du, was sie zu mir gesagt hat? […] „Nun, das ist wirklich zu schade. Fuck that.[…]“

Evan Chandler. 30

Jacksons Freund Frank Cascio erklärte später dazu:

„Michael erzählte mir, Jordy’s Vater wollte, dass Michael in einen Film investiere, den er hatte machen wollen. Ursprünglich mochte Michael die Idee, während seine Berater dagegen waren. Sie lehnten ihn [Evan Chandler] ziemlich rücksichtslos ab, und Michael, der von Auseinandersetzungen nichts hielt, lies ihn ebenfalls sausen. Michael war überzeugt davon, dass das, mehr als irgendetwas anderes Evan Chandler aufgebracht hatte. […]“ 31

Während uns Raymond Chandler über seinen Bruder aufklärt:

„Setzt er sich einmal etwas in den Kopf – und er setzt sich immer etwas in den Kopf – kann ihn nichts davon abbringen, sein Ziel zu erreichen. Er wird zielstrebig bis zum Punkt der Besessenheit.“ 32

Karriereinteressen und Einfluss der Medienaufmerksamkeit

Wir erinnern uns, Evan Chandler wollte „schöne Kleider, teure Autos, ein schönes Haus“. Evan hatte es sich in den Kopf gesetzt, in Hollywood Karriere zu machen und Evan Chandler wollte Michael Jackson. Evan Chandlers Chancen auf Jackson sanken aber, als der ihm die Aufmerksamkeit entzog und sich auf seine DANGEROUS-Welttournee vorbereitete, deren Beginn die Welten zwischen beiden Männern auch noch auf räumliche Art schaffen würde. 33 Doch Evan wollte Jacksons  Zuwendung und damit Evan kriegt, was Evan will, 34 legte er sein Begehren vertrauensvoll in die Hände eines Full-Service-Entertainment Anwalts seiner Wahl.

Es darf spekuliert werden, ob Evan den Entertainment Anwalt tatsächlich erst zu diesem Zeitpunkt oder vielleicht schon einschaltete, bevor er den größten Entertainer aller Zeiten in sein Wohnzimmer gebeten, betäubt, ausgefragt und studiert hatte. Tatsache ist die Reputation dieses Anwalts, für die Chandler folgende Worte wählte:

„Ich habe den übelsten Hurensohn genommen, den ich finden konnte.“ 35

Des Motherfucker’s Spezialgebiet sind Geschäfte aller Art in der Unterhaltungsbranche. Mitte 1993 starteten die Medien eine Hexenjagd auf Jackson. Der King of Pop hatte dem von Hollywood träumenden Evan Chandler alle Aussichten auf Zuwendungen entzogen und Evan „richtete ein Massaker an“ weil er nicht bekam, was er wollte. Und so bereitet Evans Entertainment-Anwalt erster Wahl seinen Mandanten folgendes Angebot:

„Sicherstellung des bestmöglichen Weges zur Lösung strittiger Probleme in Bezug auf Karriereinteressen unserer Klienten und den Einfluss der Medienaufmerksamkeit.“ 36

Im Sommer 1993 ließ Evan Chandler unter Anleitung des Entertainment Anwalts Rothman dem King of Pop die Anschuldigung „Kindesmissbrauch“ in den Medien verkünden. Ungefähr zur selben Zeit pflegte Evan Chandler Kontakte zu Victor Gutierrez, einem Reporter, der heute für seine pädophilen Tendenzen bekannt ist.

 

 

Quellen

  1. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., „I’m really good with story ideas,“ Evan said, “and you know Jordie, everything’s a joke to him. Whatever we do will be a comedy if he’s involved.“, Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 49
  2. themichaeljacksonallegations.com/, Aufgezeichnetes Telefongespräch zwischen Evan Chandler und David Schwartz vom 08.07.1993, abgerufen 2017.09.15., “There is no way I can lose. I’ve checked that inside out”, https://themichaeljacksonallegations.com/2016/12/26/taped-phone-conversations-between-evan-chandler-and-david-schwartz-on-july-8-1993/
  3. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., „My brother had never had a problem attracting women. Blessed with movie star looks, a keen sense of fashion, and far more intelligent than the average bear, they flocked to him like ewes to a rutting ram. His problem was holding on to them.“, Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 29
  4. Fisher, Mary, Was Michael Jackson Framed?: The Untold Story That Brought Down a Superstar, 10.1994; wiederveröffentlicht 2012, Anm.: 1978 behandelt Evan Chandler in einer einzigen Sitzung allein 16 Zähne einer Patientin. Chandlers Arbeitsweise führt zur Suspendierung seiner Lizenz, zu 5 Jahren Bewährung und Zahlung von Schadenersatz i.h.v. 243 000 Dollar. 1992 folgte eine weitere Patientenklage., GQ Magazin.
  5. Fisher, Carrie, Shockaholic, 2011.06.01., „But getting back to the special medical access I mentioned earlier, I had this dentist at the time, a Dr. Evan Chandler, who was a very strange character. He was what would be referred to as the Dentist to the Stars! And as one of the people who would have unnecessary dental work just for the morphine, this man was one of those people who could arrange such a welcome service. He referred his patients to a mobile anesthesiologist who would come into the office to put you out for the dental work. And as if that wasn’t glorious enough, this anesthesiologist could also be easily and financially persuaded to come to your house to administer the morphine for your subsequent luxury pain relief. And I would extend my arms, veins akimbo, and say to this man—“Send me away, but don’t send me all the way.““, Simon & Schuster Ltd.
  6. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 88/89
  7. Hughes, Geraldine, REDEMPTION – The Truth Behind the Michael Jackson Child Molestation Allegations, 2004.01, „Mr. Schwartz asserted that on July 9, 1993, at Dr. Chandler’s house in Brentwood, Dr. Chandler approached him in a menacing manner with a closed fist and threatened to strike him with his hands and feet. He stated that Dr. Chandler wrestled him to the ground and began to kick him and spat on him. Mr. Schwartz further asserted that once again while at Mr. Feldman’s office in August of 1993, there was another altercation in which Dr. Chandler punched Mr. Schwartz in his temple, causing him to lose consciousness.“, Branch & Vine, Seite 136
  8. Cascio, Frank, My Friend Michael: An Ordinary Friendship with an Extraordinary Man, 2011.11.15., “[Jordan] told me that his father […] was extremely jealous of Michael. […] Jordy had said that Evan had a terrible temper, that when he was upset he’d scream and bang things around the house.“, William Morrow
  9. turningthetableonthechandlerallegations.wordpress.com, Tabloid sales & assault, abgerufen 2017.02.04., https://turningthetableonthechandlerallegations.wordpress.com/2016/03/18/tabloid-sales-assault/
  10. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., „You and Jordie wrote a movie, too, didn’t you? Jordie said you guys had a lot of fun doing it.“ „Yeah. We wrote it with a friend of mine. It’s pretty stupid, really. I don’t even like talking about it.“, Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 47
  11. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02.,  Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 142
  12. Cascio, Frank, My Friend Michael: An Ordinary Friendship with an Extraordinary Man, 2011.11.15., “[Jordan] told me that his father […] was extremely jealous of Michael. […] it’s not hard to see that Michael was a father figure for Jordy […].“, William Morrow.
  13. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., „That night, before Jordie and Michael left for June’s, Evan took his son aside to ask him if Michael was serious about them going up to Neverland to write. „Oh yeah,“ Jordie said. „I know he is. I asked him to give you a job so we could all be together. […]“, Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 49
  14. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., „They wanted the same things from life – fine clothes, expensive cars, a beautiful home. For June it meant a way out of the drab, middle-class apartment life she had tolerated as a young girl in New York. For Evan, it was simply the logical progression of his personality. It didn’t matter if he was a dentist or a plumber, he had to be the best, and he would never stop until he reached the top.“, Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing, Seite 30/31
  15. Mankiewicz, Josh, „Inside look at the 1993 Jackson case – New book about scandal makes words of boy’s father public for first time“, 2004.09.12., abgerufen 2017.07., Raymond Chandler: “There were some conversations that we taped in order to preserve ideas in order to preserve what had happened [… ]Boy’s father [Anm. Evan Chandler]: „Here he was, this kind of genius, just sitting in my house. Michael and I sitting on the couch talking about Peter Pan movie and how Michael’s going to bring back the musical and that he thought I had enormous amount of talent. He loved my ideas and everything and we would write together and this whole thing.”, Dateline NBC, http://www.nbcnews.com/id/5961836/ns/dateline_nbc-newsmakers/t/inside-look-jackson-case/
  16. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 56
  17. Halperin, Ian, Unmasked: The Final Years of Michael Jackson, 2009.07.17., Simon & Schuster UK, Seite 43-45
  18. Fisher, Carrie, Shockaholic, 2011.06.01., Simon & Schuster Ltd,
  19. Pethidin, Handelsname Demerol in den USA, abgerufen 2017.05.24., Wikipedia.org „Wirkung, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen sind daher dem Morphin recht ähnlich … Der Umgang ohne Erlaubnis oder Verschreibung ist grundsätzlich strafbar.“,https://de.wikipedia.org/wiki/Pethidin
  20. Jackson, Michael, MORPHINE: Album Blood On The Dancefloor – HIStory in the Mix, 13.05.1997, Dte. Übersetzung: Oh Gott, er nimmt Morphine … Du redest vom Überleben/Sie kocht nie für mich/Sie bumst nie/Ich habe WAS, Baby?/Du bist nur ein Rivale!, Sony Music,
  21. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., „The singer was walking in circles, holding his head. „I didn’t sleep all night,“ he complained. „I’ve got a bad headache. I get them all the time.“ „Do you know what causes them?“ Evan asked.“Yeah, I’ve had them ever since my hair caught fire. They said it’s from the surgery.“ […]Evan did not use Demerol in his practice, he called Mark Torbiner for advice. The anesthesiologist suggest an injection of Toradol, a non-narcotic equivalent to Demerol, offered to pick some up at Evan’s office and bring it to his house. Evan injected 30 mg, half the maximum dose, into Michaels gluteus. But one hour later the star claimed he was still in a lot of pain, so Evan administered the remaining half and instructed him to lie down and try to relax. I get them all the time.“ „Do you know what causes them?“ Evan asked.“Yeah, I’ve had them ever since my hair caught fire. They said it’s from the surgery.“ […]“When I went back to check on him, maybe ten minutes later,“ Evan recalled,“ he was acting weird, babbling incoherently and slurring his speech. Toradol is a pretty safe drug, and I thought that either he was having a rare reaction or had taken another drug and was having a combination reaction.“ Other than the drunk-like symptoms, Michael’s pulse and respirations were normal and he appeared to be in no real danger. I get them all the time.“ „Do you know what causes them?“ Evan asked.“Yeah, I’ve had them ever since my hair caught fire. They said it’s from the surgery.“ […] Four hours and a serious case of cottonmouth later, Michael began to sober up. I get them all the time.“ „Do you know what causes them?“ Evan asked.“Yeah, I’ve had them ever since my hair caught fire. They said it’s from the surgery.“ […]Evan decided to take advantage of Michael’s still uninhibited but somewhat coherent condition.“, Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 58
  22. 1_Anmerkung: Über den von Chandler höchstwahrscheinlich nicht beabsichtigten Umweg in ein weiteres Buch (Victor Gutierrez, „Michael Jackson was my Lover“, gerichtlich wegen pädophiler Fiktionen 1997 aus dem Verkehr gezogen), finden sich Chandlers detailliertere Aufzeichnungen über die Medikation, die er Jackson verabreichte. abgerufen 2012.04.20., 2017.09.02., „Prior to administering the Toradol I took a verbal medical history and than gave Michael an IM injection of Toradol 30 mg. After about 45 minutes I get them all the time.“ „Do you know what causes them?“ Evan asked.“Yeah, I’ve had them ever since my hair caught fire. They said it’s from the surgery.“ […] Michael told me he didn’t feel anything. I gave him the rest of the prefild syringe – another 30 mg. I told him to lie down and try to relax and get the drug a little more time to work. I left the room and returned about I get them all the time.“ „Do you know what causes them?“ Evan asked.“Yeah, I’ve had them ever since my hair caught fire. They said it’s from the surgery.“ […] hour later and found Michael in a stupor. I asked him how he felt and answered In a stoned voice, „I feel much better, thank you.“ I checked his pulse and observed his respirations. He seemed to be okay so I wasn’t worried but I was perplexed about how he got so high. I asked him if he had taken any other drugs and he said no. I read the Toradol package inside which listed certain adverse reactions under „Nervous System Drowziness, dizziness, convulsions, vertigo, tremors, abnormal drear hallucinations, euphoria, paresthesia, depression, insomnia, nervousness excessive thirst, dry mouth. abnormal thinking, inability to concentrate hyperkinese, stupor. I had used Toradol before and had never witnessed any of these reactions. The Insert listed the Incidence of these reaction at around 1%. To me he just looked and sounded like was „stoned“. https://vindicatemj.files.wordpress.com/2012/04/ec-d-5-2.jpg
  23. LA TIMES, Metropolitan Digest / LOS ANGELES COUNTY NEWS IN BRIEF, LOS ANGELES : Boy’s Lawyer Seeks Photos of Michael Jackson’s Body, 1994.01.05., abgerufen 2017.04.05., „The attorney representing a 13-year-old boy who claims he was molested by Michael Jackson filed court documents Tuesday in an effort to obtain photographs of the entertainer’s body. Last month, Jackson submitted to a body search by investigators seeking evidence to corroborate the boy’s claims.„We think that the fact that my client can establish what Mr. Jackson looks like naked is very substantial evidence of Mr. Jackson’s guilt,“ said Larry Feldman, the boy’s attorney. Feldman said he filed a motion in court that is a „multiple choice“ request: Jackson may provide copies of the police photographs, submit to a second search, or the court may bar the photographs from the civil trial as evidence. Feldman said he has asked Jackson’s attorneys and the Los Angeles County district attorney’s office for copies, but they refused.“ Dt. Übersetzung: Der Beklagte möge die Polizeifotos einreichen, ersatzweise sich einer zweiten Untersuchung unterziehen oder das Gericht möge die Fotos aus der Beweisaufnahme des Zivilprozesses ausschließen., http://articles.latimes.com/1994-01-05/local/me-8514_1_michael-jackson
  24. Sneddon Jr., Thomas W., Plaintiff’s Motion to Admit Evidence that Jordan Chandler had Knowledge of, and Accurately Described Defendant’s Distinctively-Blemished Lower Torso and Penis in 1994; Declaration of Thomas W. Sneddon, Jr; Memorandum of Points and Authorities, 2005.05.25., abgerufen 2017.04.25., Staatsanwalt Sneddons Erklärung lautet: „Jordan Chandler disclosed his detail knowledge of the singular appearance of Defendant’s buttocks, genital area and his penis in his statement to Deputiy district attorney Weis and LAPD investigators on December 1, 1993.“ Man weiß heute, dass Sneddons bzw. Jordan Chandlers Erklärungen im Ergebnis dann doch nicht zutreffend waren.,  www.sbscpublicaccess.org/docs/ctdocs/052505pltmotchandler.pdf
  25. Chandler, Raymond, All That Glitters – The Crime and the Cover Up, 2004.08.02., , „… Evan decided to take advantage of Michael’s still uninhibited but somewhat coherent condition. „Hey, Mike, I was just wondering . . .I mean, I don’t care either way, but I know some of your closest people are gay, and I was wondering if you’re gay too.“ „You’d be surprised about a lot of people in this town,“ Michael mumbled, as he rattled off the names of a few prominent Hollywood players who were still in the closet. Evan tried to get back on track before Jordie returned. He stroked Michael’s hair and reassured him. „I don’t care if you’re gay Mike. I just want you to know you can tell me if you are.““Uh-uh,“ Michael slurred. „Not me.“ Given Michael’s willingness to talk openly about everyone else’s sexuality, his consistent denial about being gay reinforced Evan’s belief that the singer was asexual.“, Chanadon Publications Limited, Seite 58
  26. Jackson, Michael, THIS TIME AROUND – Album: HIStory – Past, Present and Future Book I, 1995.06.14., „Sie wollten mich tatsächlich benutzen und dann falsch beschuldigen.“, SONY Music.
  27. Chandler, Raymond, Documents Mentioned In The Book – 1993.07.08. – Chandler – schwarz tapes evans phone call – Transcript, Chandler, Raymond. abgerufen 2017.09.04., http://web.archive.org unter „http://www.atgbook.net/book/agora.cgi?p_id=00012“ Die Aufzeichnungen des Telefongesprächs waren Gegenstand des Prozesses auf Schadenersatzzahlung des David Schwartz gegen Evan Chandler. Verfahren Nummer: VS.) SC SC 031 774; Beweis Nummer 10; FILE NO. TPA81793.MK , Auf Raymond Chandlers Webeite veröffentlicht 2004.09.06., http://web.archive.org unter „http://www.atgbook.net/book/agora.cgi?p_id=00012“

  28. https://themichaeljacksonallegations.com/2016/12/26/taped-phone-conversations-between-evan-chandler-and-david-schwartz-on-july-8-1993/ , Aufgezeichnetes Telefongespräch zwischen Evan Chandler und David Schwartz, 1993.07.08., abgerufen 2017.09.04., “MR. CHANDLER: I had a good communication with Michael.[…] We were friends, you know. I liked him. […] I respected him and everything else for what he is, you know. There was no reason why he had to stop calling me. He could have called me. […] In fact, Dave, I — you ask Jordy. I sat in the room one day, and I talked to Michael and told him exactly what I want out of this whole relationship, what I want [tape irregularity], okay, so he wouldn’t have to figure me out.“
  29. Chandler, Raymond, All That Glitters – The Crime and the Cover Up, 02.08.2004, „Unfortunately for Evan, particularly in his teenage years, most of these young women had not yet learned the art of leaving – a daunting task at best, and damn near impossible with a guy who refuses to quit. So rather than make a clean break, Evan’s girlfriends would end the relationship by starting another and allowing him to discover the fact for himself.“, Chanadon Publications Limited, Seite 30
  30. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS/www.atgbook.net/book – Buy The Documents; TRANSCRIPT OF A SECRETLY RECORDED CONVERSATION BETWEEN THE CHILD’S FATHER AND STEPFATHER: 08.07.1993, abgerufen 2017.04.06., von https://web.archive.org unter Schnappschuss September 2004. Sektion: „Kauf die Dokumente“. Chandler bot die Gerichtsdokumente zum Verkauf für  $4,95 an: MR. CHANDLER: (Inaudible) expect8 everyone to be, but you gotta expect people that 9 claim to love you to communicate with you because10 if there’s communication there’s nothing.11 What’s the sense of having your12 relationship? People don’t even care enough about13 you to — you tell them — I actually told June how14 much I was hurting. I said –15 MR. SCHWARTZ: Yeah.16 MR. CHANDLER: — „I’m hurting, June.17 I’m crying every day. I’m dying.“18 MR. SCHWARTZ: Yeah, but they’re going19 through every –20 MR. CHANDLER: Do you know what she21 said to me?22 MR. SCHWARTZ: What?23 MR. CHANDLER: Well, that’s just too24 bad.25 Fuck that.“, Auf Raymond Chandlers Webeite veröffentlicht 2004.09.06.
  31. Cascio, Frank, My Friend Michael: An Ordinary Friendship with an Extraordinary Man, 2011.11.15., „Michael hatte mir erzählt, dass Jordy’s Vater wollte, dass Michael in einen Film investiert, den er hatte machen wollen. Ursprünglich mochte Michael die Idee, während seine Berater dagegen waren. Sie lehnten ihn reichlich gedankenlos ab, und Michael, der von Auseinandersetzungen nichts hielt, lies ihn ebenfalls sausen. Michael ging davon aus, dass das, mehr als irgendetwas anderes, Evan Chandler aufgebracht hatte . […]“, William Morrow.
  32. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up,  2004.08.02.,  „Setzt er sich einmal etwas in den Kopf – und er setzt sich immer etwas in den Kopf – kann ihn nichts davon abbringen, sein Ziel zu erreichen. Er wird zielstrebig bis zum Punkt der Besessenheit.“, Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California, Seite 29
  33. Dimond, Diane, Be Careful Who You Love: Inside the Michael Jackson Case, 2005.11.07., “To do this to this man on the eve of his world tour I think is just despicable,” Pellicano said. “They had the opportunity…. They knew he [Michael Jackson] was leaving and it was one last attempt, they made one last attempt with me to get the money and when they didn’t get the money they did what they did.” , Atria Books. Kindle-Version, Seite 19
  34. 1_Anmerkung: zu „ALL THAT GLITTERS – The Crime and the Cover Up“ von Chandler, Raymond. 02.08.2004. Wenn aus dem Hause Chandler 2004 das Skript der ‚EVANStory‘ unter dem Decknamen ALL THAT GLITTERS gedruckt wird, ist der Leser die Hälfte der Zeit damit überfordert, herauszufinden, was Chandler versucht, der Welt mitzuteilen, was genau er nun eigentlich 1993 von Michael Jackson wollte. Offensichtlich hatte der/die Autor/en Schwierigkeiten mit der Darstellung., Chanadon Publications Limited; Edited by Gail M. Kearns, GMK Editorial & Writing Services, Santa Barbara, California.
  35. Chandler, Raymond, ALL THAT GLITTERS/www.atgbook.net/book – Buy The Documents; TRANSCRIPT OF A SECRETLY RECORDED CONVERSATION BETWEEN THE CHILD’S FATHER AND STEPFATHER: , 08.07.1993, abgerufen 2017.04.06., http://web.archive.org unter „http://www.atgbook.net/book/agora.cgi?p_id=00012“ „23 MR. CHANDLER: He’s willing to meet 24 with them. Right now he’d like to kill them all.25 I picked the nastiest mother-fucker I could find. 201 MR. SCHWARTZ: Yeah.“, Auf Raymond Chandlers Webeite veröffentlicht 2004.09.06.
  36. Rothman, Barry K., LAW OFFICE OF BARRY K. ROTHMAN, abgerufen 2017.01.18., „A Full-Service Entertainment & Business Law Firm [ …] Experienced counsel for entertainers [ …] Decades of experience in transaction, negotions & litigation, Focused, honest communication on a personal level, Alignment with each client’s unique needs & goals [ …] Finding the best available paths to resolution of disputed issues in view of our clients‘ career interests and the impacts of media attention.“ http://www.bkrlegal.com/

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nächster Artikel
1993 ließen sie effektiv "Michael Jackson Kindesmissbrauch" in den Medien verkünden. Hier im Porträt: Evan Chandlers Anwalt Rothman, (Spezialgebiet Verleumdung), der "so groß wie möglich in die Öffentlichkeit" wollte und…